Willkommen

 

 
Herzlich Willkommen auf der Internetseite
der Abteilung "Alte Herren" im TuS Lindlar

 

 

 

Termine 2017:

  • Jeden Donnerstag: Trainingsbeginn: 19 Uhr, Treffpunkt (18:45 Uhr) große Sporthalle (Lennefetalhalle)
  • Alle Termine, über das ganze Jahr verteilt, findet Ihr im Kalender
  • Samstag, den 26.08.: Überraschungstour mit unseren Damen
  • 08.-10.09.: Mannschaftstour
  • Montag, den 18.09.: TuS Lindlar vs. TV Hoffnungsthal
  • Montag, den 25.09.: BW Biesfeld vs. TuS Lindlar

 

 

News

 

Sommerpause

In den Sommerferien sind die Hallen geschlossen ! Wir trainieren, wie jedes Jahr, durch. D.h. das Training findet auf dem Soccerplatz (DFB-Kleinspielfeld) statt, leider ohne anschl. Duschmöglichkeit. Die Fahrradgruppe wird weiterhin souverän von Wolle Seibert organisiert und stößt hoffentlich zum Ende des Trainings wieder hinzu.

 

Spiel gegen Linde

Als letzter Spieltermin, vor der Sommerpause, stand die Partie gegen den SV Linde auf dem Programm. Dieses Spiel wurde in beeindruckender Weise mit 7:0 gewonnen (Torschütze jeweils 3x Stefan Pilgram und Tobi Meier, sowie 1x Hussein). Somit wurde die 1. Spielhälfte, bis zur Sommerpause, mit nur einer Niederlagen, in den Freundschaftspielen, sehr erfolgreich beendet. Rechnen wir mal alle Termine zusammen (Spiele, Turniere, Veranstaltungen, ohne Training) kommen wir auf sensationelle 19 Zusammenkünfte der Alte Herren im 1. Halbjahr und dies, zum Teil, mit sagenhaften Zusagen bzw. starken Teilnehmerzahlen. Männer, wir sind auf einem sehr guten Weg !!! Jetzt freuen wir uns auf die Überraschungstour am 26.08. mit unseren Damen. 

 

Ü 40 Kreismeisterschaft

Am Samstag, den 01.Juli wurde die Ü 40 Kreismeisterschaft des Fußballkreis Berg , in Hoffnungsthal, ausgerichtet. Aüßerst aufwendig gestaltete sich hierbei die Stellung einer spielfähigen Truppe. Mannschaftstouren, Verletztungspech und weitere Gründe führten dazu das wir große Probleme hatten eine Mannschaft zu organisieren. Aber trotzdem haben es die Alte Herren geschafft teilzunehmen und als einen der wenige Altsenoiren-Mannschaften des Kreises an allen Ü-Wettbewerben teilzunehmen. Leider ohne Torerfolg wurde dieses Turnier dann in der Vorrunde beendet, reichte es gegen den VFB Kreuzberg noch zu einem 0:0, so wurde gegen SV Bergisch-Gladbach 09 und gegen Wildbergerhütte mit jeweils 2:0 verloren. Toll gekämpft Männer, aber mehr war auch nicht drin. Am Start die letzen Mohikaner: Jochen Wiedemeyer, Tobi Meier, Joey Ebert, Hussein, Sherwin, Martin Leitzen, Mario Kuhnert und Georg Bremer.

 

Montag, den 26.06. in Frielingsdorf

Verdienter Derbysieg in der ONI-Arena. Durch zwei perfekt verwandelte Elfer durch Tobi Meier wurde die Truupe des SVF verdient mit 2:0 besiegt. Trotz hoher Belastung bzw. starkem Spiel-/Turnierbetrieb wieder 14 Spieler im Aufgebot, wir sind wieder auf dem besten Weg, toll gemacht Männer !!!!

 

Ü 50 Mittelrheinmeisterschaft in Mondorf

Ü 50 verpasst nach grandiosem Turnier die Sensation denkbar knapp
Am vergangenen Samstag stand für die Spielgemeinschaft TuS Lindlar/SV Linde die Ü50-Mittelrheinmeisterschaft in Mondorf auf dem Programm, nachdem man vor wenigen Wochen den Kreismeistertitel gefeiert hatte. Schon im ersten Spiel sah man sich einem namhaften Gegner gegenüber. Gegen die mit dem Dortmunder Ex Profi Günther Breitzke angetrete Ü50 von TSV Bayer 04 Leverkusen war der Respekt zu groß. Das Spiel ging verdient 0-2 verloren, ohne dass man sich blamiert hatte. Im zweiten Spiel gegen Erkelenz legten die Lindlarer die Zurückhaltung ab und siegten durch Tore von Wolle Römer und zweimal Popper mit 3-0. Nun war man im Turnier angekommen. Im dritten Gruppenspiel traf man auf Dreiborn/Schöneseifen. In einer hart umkämpften Begegnung standen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Wolfgang Seibert war es dann vorbehalten, kurz vor Schluss den umjubelten Siegtreffer für die Lindlarer Spielgemeinschaft zu erzielen. Allerdings musste der Sieg teuer erkauft werden. Denn nach der Partie waren drei Verletzte zu beklagen. Im letzten und entscheidenden Gruppenspiel um den Halbfinaleinzug hätte ein unentschieden gereicht. Doch aufgrund der engen Personalsituation ging der Lindlarer Truppe am Ende etwas die Kraft aus und man verlor unglücklich mit 1-0 gegen Venwefen.Im Neunmeterschiessen um Platz 5 schlug dann die Stunde von Keeper Markus Brochhaus. Als er als erster Lindlarer Schütze seinen 9 m verschoss, drohte eine Niederlage. Doch Markus Brochhaus machte seinen Fehlschuss mehr als wett und hielt sämtliche 9 m des Gegners.Unter dem Strich blieb eine tolle Turnierleistung mit einem sensationellen fünften Platz für die Lindlarer Spielgemeinschaft. Die von Ralf "Heidi" Heidenpeter bestens betreute und von Siegfried Fabritius erstklassig gecoachte Mannschaft kann stolz auf das Erreichte sein. Bleibt zu hoffen, dass diese Ü50-Spielgemeinschaft unter der Leitung von Siggi Fabritius auch 2018 wieder an den Start geht.

 

Ü 32 Endrunde in Frielingsdorf

Toll gemacht und herzlichen Glückwunsch Männer ! Durch einen 4:2 Sieg über Borussia Derschlag hat sich unsere Vertretung den 3. Platz bei der diesjährigen Ü 32 Kreismeisterschaft gesichert. Ein tolle Truppe hatte Coach Andre Vicariesmann dieses Jahr zur Verfügung, die sich zu recht einen Startplatz im Braustübchen gesichert hat. Unserem Bezwinger SV Frielingsdorf gratulieren wir zur Kreismeisterschaft nach dem Finalsieg mit 3:1 gegen wenn auch immer.  

 

Turnier in Linde am 16.06.2017

Bei besten Fussballwetter reisten wir am Freitag Abend zu unseren benachbarten Freunden vom SV Linde und nahmen, im Rahmen deren Sportwoche, am AH-Turnier teil. Mit einer durchaus ansehnlichen Leistung erreichten wir am Ende den 4. Platz. 0:1 vs SV09 Bergisch Gladbach, 3:1 vs Eintracht Hohkeppel, 2:5 vs SV Linde II, 5:0 vs SV Linde I, 3:0 vs SSV Süng, 1:3 vs Finanzteam. Es trafen ins gegnerische Netz: 5 x Jochen Wiedemeyer, 3 x Popper, 2 x Marco Lohn, 1 x André Vicariesmann, 1 x Daniel Steiner und 1 x Wolfgang Römer. Im Team standen weiterhin: Sherwin F. (Tor), Martin Leitzen, Kai Dimpfel, Christian Frank, Hussein. Gecoacht wurde die Truppe Aufgrund Verhinderung der Führungskräfte von Popper und Daniel. 😎

 

Halbfinale Ü-32 Kreismeisterschaft

Sehr deutlich, aber etwas zu hoch, wurde das Halbfinale gegen den SV Frielingsdorf mit 4:1 verloren. Chancen waren da und unsere Truppe war auch stark besetzt, trotzdem hat es leider nicht gereicht gegen unsere starken Nachbarn. Regristriet und angekommen ist die Botschaft der Gästefans die, trotz geöffnetem Vereinsheim, Ihr eigenes Bier mit brachten.

 

Änderungen/Absagen

Das Training am Donnerstag den 01.06. fällt aus. Der Familienwandertag am Samstag, den 10.06. findet nicht statt auf Grund des dichtgedrängten Eventkalender. Das Spiel gegen Hoffnungsthal am 12.06. (Ü32 Halbfinale) versuchen wir zu verlegen (Neuer Termin Montag, den 18.09.). Neu im Kalender: Freitagabendturnier des SV Linde am: 16.06.2017.

 

Spiel in Berghausen am 31.05.2017

An diesem Montagabend stand das Auswärtsspiel in Berghausen an, die freundliche Truppe aus dem Gimborner Land wurde klar und deutlich mit 6:0 besiegt. Trotz 16 Absagen hat es unser Kapitän Oliver Lenort noch geschafft 13 Spieler auflaufen zu lassen, Hut ab an alle !!! Bärenstark im Tor wieder mal Frank Wirtz, desweiteren spielten: Christian Frank. Wolle Römer, Wolle Seibert, Marco Lohn (1:0), Marc Hachenberg, Sherwin Faramazi (5:0 Traumtor !), Jochen Wiedemeyer (3:0), Markus Günther (4:0), Sascha Schneider, Kay Brückner, Hussin (2:0 + 6:0) und Stefan Pilgram, Georg Bremer als Teamchef, Fanbase Heidi und Mario Kuhnert (Tja so schnell geht das ... und da bist raus). Kracher des Abend der Elfer vom Urgestein (so hat er auch geschossen), vielleicht hat er irgendwas von einer Rückpassregel gehört, oder wurde von der untergehenden Gimborner Abendsonne geblendet, oder wollte den Keeper wieder aufbauen ... wir wissen es nicht, aber so verschießen darf nur einer den Elfer: Danke Popper für den Lacher des Abends. 

 

Viertelfinale Ü 32 Kreismeisterschaft

Am Montagabend, den 29.05.2017 war den gegen 21:00 Uhr die nächste Sensation perfekt. Im Viertelfinale der diesjährigen Ü- 32 Kreismeisterschaft wurde die Mannschaft von SV Bergisch Gladbach 09 mit 4:0 glatt, eindeutig und überragend geschlagen ! Nach Toren von Martin Reif (2x), Domi Scida und Dennis Kolvenbach kassierten die Kreisstädter die nächste Niederlage in einer Kreismeisterschaft, nach dem die Ü 50 Spielgemeinschaft Lindlar/Linde die Startruppe im Finale der Kreismeisterschaft geschlagen hatte.

 

Vatertag

Mit nahezu 40 Personen waren die Alte Herren dieses Jahr, an Christi Himmelfahrt, auf dem Vatertagsfest der Hobbymannschaft Frielingshausen und verlebten dort einen geselligen Tag mit Kind und Kegel bei bestem Wetter. Auf Grund der Veranstaltungsdichte fällt damit auch, wie bereits angekündigt, der Familienwandertag am 10.06. aus.

 

Ü 50 Kreismeister !!!

Am Samstag, den 25.05. fand die diesjährige Kreismeisterschaft der Ü 50 Runde in Herkenrath statt. In einer Spielgemeinschaft mit dem SV Linde waren 10 Spieler am Start. Das erste Vorrundenspiel gegen die SG Schnellenbach/Gummersbach endete 1:1, das 2.Spiel wurde mit 4:0 gegen die SG Rösrath/Hoffnungsthal gewonnen, im letzten Spiel wurden dann die spielstarken Gastgeber des TV Herkenrath mit 1:0 bezwungen. Im Halbfinale wurde dann die Waldbröler mit 4:0 besiegt, die bemerkenserwerterweisse das ganze Turnier mit nur 5 Feldspieler bestritten haben, Hut ab. Showdown dann im Finale gegen die Seriensieger der SV Bergisch Gladbach 09, die frühe Führung im Nacken wollten die Herrschaften aus der Kreisstadt wohl so herrunter spulen, dumm gelaufen Männer. Denn Markus Brochaus erzielt kurz vor Schluss den Ausgleich zum 1:1, so das Partie über das Elfmeterschießen entschieden werden mussten. Unsere SG vertreten durch die starke Schützen Wolle Seibert, Joey Ebert und Markus Brochhaus ließen nichts anbrennen, Obmantel Bremer hält den 4. Elfer, Markus Brochhaus verwandelt dann den 4. Elfer unter großem Jubel aller anwesenden Zuschauer - leck mich in de Täsch - die SG Lindlar/Linde ist Ü 50 Kreismeister 2017. Der Kader: Markus Brochhaus, Christoph Pinner, Mario Hembach, Michael Hoffmann, Thomas Kremer, Ingo ?, Mario Kuhnert (bärenstark), Joey Ebert (wenn er will kann er ja), Wolle Römer (der Turm in der Schlacht), Wolle Seibert (sensationell) und Georg Bremer (kann sich nicht mehr bewegen), Trainer-/Betreuerteam: Sigi Fabritius und Ralf Heidenpeter.

 

Ü32 nach Elfmeterdrama eine Runde weiter

Gegen Drabenderhöhe gewann heute Abend die glücklichere Mannschaft.
Schon früh geriet der TuS durch einen direkt verwandelten Freistoß mit 1-0 in Rückstand (5.).
Dennis Kolvenbach und Martin Reif verpassten bei guten Gelegenheiten den Ausgleich für Grün-Weisss.
Mit dem zweiten gefährlichen Standard erhöhten die Gäste kurz vor der Pause per Kopfball auf 2-0 (34.).
Damit ging es in die Pause. 
Nach einem Foul an Andre Vicariesmann verkürzte Tobias Meier per Strafstoß zum 1-2 (45.).

Tobi Meiers Schuss ging über den Kasten (49.) und Martin Reifs Distanzschuss (50.) hielt der Gästekeeper glänzend. 
Als in der TuS-Defensive auf Dreierkette umgestellt wurde, schlossen die Gäste ihre einzige Konterchance in Halbzeit zwei zum 3-1 ab. Dennis Kolvenbach verkürzte 5 Minuten vor Schluss zum 2-3 und Tobi Meier glich in der Schlussminute aus abseitsverdächtiger Position zum umjubelten 3-3 aus. 
In der Verlängerung hatte der TuS die Große Siegchance, doch sein Kopfball klatschte an die Latte (85.).
Im Elfmeterlotto trafen Martin Reif, Stefan Pilgram, Dominico Scida, Tobias Meier, Joey Ebert und auch Drabenderhöhe versenkte zunächst alle Elfer. Dann guckte Keeper Frank Wirtz einen Strafstoß der Gäste an die Latte und Johannes Hüttl verwandelte den entschiedenen Penalty. Glückwunsch!!!

Im Kader der Ü32 des TuS Lindlar standen mit Stefan Pilgram, Andre Vicariesmann, Dennis Kolvenbach, Joey Ebert, Scherwin Faramazi, Tobias Meier, Marc Hachenberg und Dominico Scida immerhin acht Mitglieder der Alten Herren.

 

Derbysieg gegen Frielingsdorf

Ein verdienter Sieg in Höhe von 3:1 gegen die Männer vom Dimberg. Nach langer 1:0 Führung der Gäste wurde das Spiel gedreht nach Toren von Hussin und zweimal Marco Lohn. Herrausragend die Spielleitung und Laufleistung des Schiri Markus Günther, der immer auf Augenhöhe war (wobei die Leistung dann bei der Höhe der Augen umso erstaunlicher war).

 

Spiel gegen Linde

Am 10.04. absolvierten wir unser 4. Spiel innerhalb von 4 Wochen, 3 Siege und 1 Niederlage sind eine beeindruckende Bilanz. Das Spiel gegen die Linder Freunde wurde mit 1:0 gewonnen (Torschütze Stefan Pilgram). 16 Feldspieler + Torwart standen zur Verfügung und das in den Osterferien, super Männer !!! Erfreulich das relativ viele Zuschauer diesem Spektakel beiwohnten, Spieler aus allen Senoirenmannschaften lassen es sich eben nicht nehmen schon mal in das Blickfeld der AH zu treten.

 

Termin neues Mannschaftsfoto

Der Termin für das Fotoshooting wurde verschoben, da der Samstagnachmittag etwas ungünstig ist werden wir das neue Mannschaftsfoto auf Donnerstag, den 27.04.2017 verschieben. Treffpunkt ist um 18:45 Uhr vor dem neuen Vereinsheim. Im Anschluß an das Foto ist dann wie gewohnt für die Aktiven das Training. Die Passiven, Verletzten und Einbeinigen verweilen dann bitte noch am Vereinsheim um nach dem Training, mit allen zusammen bei Freibier und Grillwurst, den Abend ausklingen zu lassen. Wer hat möchte bitte mit neuem Trainingsanzug und Poloshirt erscheinen, alle andere sind natürlich genauso eingeladen und willkommen an diesem Fototermin bitte teilzunehmen.   

 

Spiel in der Provinz

Keine Ahnung woran es lag ? An dem ungewohnten Trikotsatz in stahlblau mit dem wir gespielt haben, an dem leicht böigen Nord-Ost-Wind kommend aus dem Westerwald, an den Lichtverhälnissen mit den 32° ausgerichteten Flutlichtstrahlern bzw. der etwas ungewohnten Farbtemperatur der Beleuchtung von 4100 Kelvin, ich weiß es nicht. Provinziell war auf jeden Fall nicht die anschließende Bewirtung der Marienfelder Gastgeber, frisch gezapftes Freibier und ein Buffet mit Wurst-, Käse- und Metthäppchen (mein lieber Popper da hast Du was verpasst), sowie die offene und herzliche Gastfreundlichkeit haben uns tief beeindruckt, Hut ab VfR Marienfeld. Ach ja .... wir haben 1:5 verloren (sozusagen als Gastgeschenk).

 

Hussein Zamili

Unser Mitspieler und Flüchtling aus dem Irak Hussein Zamili wurde vor dem Spiel in Marienfeld komplett ausgestattet. Hussein der jetzt schon seit fast 2 Jahren bei uns mitgekickt, sowohl im Trainings- und Spielbetrieb immer dabei ist, wurde auf Kosten der Mannschaftskasse der neue Trainingsanzug und das Präsentationshirt überreicht (sponsored by BauMit). Lieber Hussein, herzlich willkommen bei den Alte Herren.

 

Intensives Programm

Nach dem Spiel am gestrigen Montag, stehen an den nächsten beiden Montagen wieder Spiele an. Auch aus diesem Grunde wurden weitere Spiel- und Turnieranfragen erstmal zurück gestellt bzw. abgelehnt. Zu den bereits vereinbarten Spielterminen kommen ja noch die Spiele der Ü32, Ü40 und Ü50 Kreismeisterschaften. Für die Ü50 Runde bilden wir eine Spielgemeinschaft mit dem SV Linde, hierzu erhalten die berechtigten Spieler, in den nächsten Tagen, eine entsprechende Anfrage und mit der großen Bitte für eine verbindliche Zusage.

 

Ali Baba Obmann und seine 3 Räuber entzaubern Hoffnungsthal

2 Spiel, 2 Sieg ! Mit der Orientachse Hussin (Treffer zum 6:1) und den Faramazi-Brüdern Shahin und Sherwin (war so heiß das er vor dem Spiel noch den kompl. Trikotsatz mit der flachen Hand auf gebügelt hat) wurde der TV Hoffnungsthal mit 6:1 besiegt. Weitere Treffer erzielten in Hoffnungsthal Tesche (4:1), Jochen Wiedemeyer (5:1), sowie Lohni mit einem fast lupenreinen Hattrick (nur die Halbzeitpause lag dazwischen) mit den Treffern zum 1:0 - 3:0 ! Die taktische Vorgabe des verhinderten Spielführer Oli Lenort wurde perfekt von Spielern und dem eingesprungenem Teammanager perfekt intepretiert und führte schließlich zu diesem klaren Sieg im Sülztal. Desweiteren spielten Wutz, Chris Frank, Wolle Römer, Kay Brückner, Martin Leitzen, Joey, Raffel, Dennis Kolvenbach und Domi Scida. Genial das wir wieder ein so starke Spielerdecke haben und das die Zu- und Absagethematik in geregelten Bahnen läuft, Hut ab Männer.  

 

Erfolgreicher Saisonstart

Am Montag, den 03.03. starteten wir in die "Freiluftsaison" mit einem überaschenden, klaren und vielleicht mit einem etwas zu hohen Sieg in das Jahr 2017. Die Mannschaft von Blau-Weiß Biesfeld wurde mit 4:1, auf dem heimischen Kunstrasenplatz besiegt. Jeweils im Doppelpack trafen Daniel Orbach und Lohni, der Elfmeterkiller Wutz hat auch wieder zu geschlagen in dem er einem Strafstoß in der 1.Halbzeit gehalten hat. Einen tollen Einstieg in die diesjährige Spielzeit, leider bei Sauwetter.

 

Start 2017

Der Trainingsbetrieb ist wieder im vollen Gange. An Weiberfastnacht ist die Lennefetalhalle geschlossen, somit fällt das Training damit auch aus. An dem darauf folgenden Karnevalsfreitag steigt dann die Karnevalskarocke-Party beim Balou unter der Regie von DJ Heimo. Der Spielbetrieb startet am Montag mit dem Spiel gegen Blau-Weiß Biesfeld, die Anstoßzeit wird noch durch gegeben.

 

Weihnachtsfeier am 17.12.

Kurz gesagt: Einfach nur genial, tolle Tombola, kurzweilliger Jahresrückblich in Bilderform, super Stimmung Dank Heimo.                                                                   Und das alles bei und mit 60 Gästen !!!!

 

Weihnachtsmarkt

Wir waren alle am Start, es hat alles wieder super geklappt, in erster Linie großer Dank unserm Orgateam Emby, Heidi, Franz und Kucky - vom Feinsten Männer, sowie Special-Dank an Heimo.

 

Paul-Lenort-Gedächtnisturnier

Am Samstag, den 19.11.2016, vor dem Totensonntag, veranstalteten wir unser traditionelles Turnier, für Freizeitmannschaften, zu Gunsten der TuS Jugend. 12 teilnehmende Hobbymannschaften bestreiteten insgesamt 90 Spiele. Gewonnen haben das Turnier die "Schwixxer" die im Finale die Mannschaft vom Autoland Zeka mit 2:0 besiegten. Am Ende des Tages konnten wir dann die stolze Summe von 1500 € als Erlös für unsere Fußballjugend vermelden. Ein riesen Dank an alle Helfer und Organisatoren, besonders an den Hajü der den Löwenanteil an dieser Veranstaltung übernommen hat.   

 

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 04.11.2016 fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Getagt wurde im Taktizentrum "Zur Helling" bis tief in die Nacht. Nach den Berichten des Obmann, Kassierer und der Kassenprüfer erfolgte ein zügige Vorstandsentlastung. Bei den anstehenden Neuwahlen wurde alle in Ihren Ämtern bestätigt d.h. Hans-Jürgen Daas bleibt Kassierer, Oliver Lenort Kapitän, Andre Vicariesmann sein Stellvertreter, Georg Bremer bleibt im Rennen als Obmann. 11 Neuaufnahmen konnten in der Mannschaft begrüßt werden, was eine sagenhafte Quote ist. Beim dem Ziel für die Mannschaftstour wurde beschlossen das die Tour 2016 als Überraschungstour von Hajü geplant wird, d.h. das Reisezeil wird erst bei der Abfahrt bekannt gegeben, wobei unser traditionelles Reisedatum, das 2. September-Wochenende, nach Möglichkeit, beibehalten werden soll. Desweiteren wurden am Abend, durch den Hauptsponsor Markus Günther, unsere neuen Trainingsanzüge und Poloshirts vorgestellt, dafür nochmals einen großes Dankschön an Dich, lieber Markus !!! In Sachen Spielbetrieb streben wir im kommenden Jahr 10-12 Spiel an. Der Abend endete dann in geselliger Runde am größten Schocktisch der Gemeinde Lindlar.

 

Spiel in Linde

Ja, hier haben wir auch gespielt, 5:1 verloren, aber ein Bier nach dem Spiel bekommen ! Probleme mit dem Platz, aber auch mit dem besten Freund dem Ball. Hinzu kommt das zu erwarten ist das unser Torwart mit 49 Lenzen nicht noch einmal einen Schuss in die Höhe macht, somit einfach zu klein und zu alt ist. Trotz großer Anzahl an Spielern und hochwertiger Qualität ein verdienter Sieg der Gastgeber der trotzdem Bock gemacht hat. Es spielten: Wolle Seibert, Wolle Römer, Sherwin, Chris Frank, Kay Brückner, Kalli Sitterli, Marc Hachenberg, Marco Lohn, Gledinho, Andre Vicariesmann, Hussin, Daniel Steiner, Mario Kuhnert, Daniel Orbach, Springmaus Georg Bremer und Coach Oli Lenort. 

 

Spiel in Drabenderhöhe

Ja, wir haben gespielt, 6:1 verloren und nach dem Spiel kein Bier bekommen !

 

Spiel am 21.09.

Das geplante Spiel am Mittwoch, den 21.09. gegen Montania Kürten hat der Gegner leider abgesagt. Oli hat als Ersatzgegner bereits die Truppe von Werner Thies, aus Drabenderhöhe, organisiert. Weitere Infos erhaltet Ihr dann von unserem Kapitän.

 

Mannschaftstour nach Löf

Am 2. Septemberwochenende (wie immer) fand unsere diesjährige Mannschaftstour statt. Es ging an die sonnige "Untermosel", ein tolles Hotel, super Wetter, eine lustige Bootstour, eine geniale Poolanlage die ausgiebig genutzt wurde, ein 3:1 Sieg der Freiburger (auch OK nach dem 1:6 des FC im letzten Jahr) und ein Hotelchef, mit dessen Personal, in Topform (Klar wenn ein paar Schweinebacken (O-Ton Kellnerin) Ihre neuen Getränke einfach so stehen lassen). Leider haben wir aber auch in Sachen Altersschnitt etwas die Sau rein gemacht. Egal, wiedereinmal eine tolle Tour, auf der wir alle viel Spass hatten. Interresant nur mit was für Typen sich unsere Frauen am Samstagabend so rum trieben ?!

 

Nächster Halt - Löf

So Männer bald ist es soweit. Am Freitag, den 09.09. starten wir zu unserer Tour, bitte behaltet Eure Emails im Auge, es folgen in Kürze ausführliche Informationen.

 

Balu-Cup am Samstag, den 28.08.

Bei tropischen Temperaturen (O-Ton Jürgen Greifenberger: Wenn der Kunstrasen unter den Fußballschuhen grüne lange Fäden sieht  -   dann brechen wir ab, aber nur dann) wurde das Turnier für Freizeitmannschaften anlässlich der Eröffnung des Jugendvereinsheim durchgeführt. 2 Siege in der Vorrunde, dann war der Gruppensieg klar. Das letzte Vorrundenspiel wurde aus taktischen Gründe gegen Autoland Zeka (ein sehr besonnene und fußballverrückte Truppe) verloren. Im Halbfinale wartete die Truppe von Audiovision Lang, eine super starke Truppe, die eigentlich alle unsere Söhne hätten sein können. Einige von denen laufen immer noch Kopf schüttelt durch die Gegend, weil Sie es nicht verstehen können warum Sie gegen uns ausgeschieden sind - die Jungs waren einfach noch nicht alt genug ! 0:0 am Ende der Spielzeit, gefühlte 100 Chancen vergeben, dies wird dann im Neumeterschießen bestraft. Auch wenn Popper ein Elfer verschießt (der Ball ist auf der A4 bei Loope gelandet) haben wir die Jungs ganz locker abgekocht, den entscheidenden Elfer hat dann Kay Brückner super verwandelt. Im Finale dann wieder gegen die Zeka-Truppe die wir, wie bereits erwähnt, in der Vorrunde in Sepp-Herberger-Manier an der lange Leine gehalten haben. Mit einem 3:1 Sieg wurden wir dann sicher und verdient Turniersieger ! Es spielten und quälten sich: Popper (Der der es noch immer kann), Raffel (keiner tanzt den Gegner so aus wie er), Tobi Meier (Torgarantie), Kay Brückner (zuverlässige Neuverpflichtung), Kalli Sitterli (bärenstarke Vorstellung als Abwehrchef), Wolle Römer (starker Übersicht - bei der Größe), Hussin (auch im Spiel, immer auf der Flucht), Domi Scida (mehr als nur eine Bereicherung für unsere Truppe) und der Obmantel im Tor (klein, dick und gut). 

 

Einweihung des Jugendvereinsheim

Das Wochenende vom 26.-28.08.2016 stand ganz im Zeichen der Einweihung des Jugend-Vereinsheim. Am Freitag wurde das Heim feierlich eröffnet, in Anwesenheit der wichtigen Leute, Sponsoren, Handwerker und Förderer. Dies war ein sehr gelungene Veranstaltung wo der Aufwand und die Förderung  entsprechend gewürdigt wurde ! Großes Lob und Dank an das Orgateam um Andre Vicariesmann, Hartmut Ernst, Markus Günther, Jürgen Greifenberger und Dirk Köntje die das Projekt über Monate begleitet, geplant, organisiert und gestemmt haben. Am Samstag folgte dann das Turnier für Freizeitmannschaften (siehe sep. Bericht), zum Abschluß dann am Sonntag die Saisoneröffnung für alle Jugend- und Senoirenmannschaften vor heimischer Kulisse. Die Bewirtung an diesem Tag haben wir dann auch übernommen mit 12 Mitglieder aus unserer Truppe. Abschließend darf man nicht sagen das ohne die Alte Herren im TuS nichts läuft, aber entschieden weniger. 

 

Training in den Sommerferien

Grundsätzlich trainieren wir, ob es jeweils von den Spielern her reicht wird vorher per Whatsapp geklärt. Evtl. Interresierte oder Gastspieler können sich in diesem Falle bitten an den Kaptitän oder Obmann wenden, ob das Training statt findet (Siehe unter Kontakte bzw. Ansprechpartner).

 

Spiel in Süng am 04.07.2016

Mit 8:1 besiegten wir den Jungs aus Hartegasse-Süng, was zu einem daran lag das wir eine recht starke Truppe am Start hatten und Wutz schon früh den Anschlußtreffer verhinderte in dem schon wieder eine Elfer parierte ! Gespielt haben Gledinho, Kay Brückner, Mario, Jochen Wiedemeyer, Kai Dimpfel, Sherwin, der Ingo, Daniel Steiner, Wutz, Wolle Seibert, Marco Lohn, Kalli Sitterli, Joey und Christian Frank. Die Treffer wurde von Dennis (3x), Jochen, Wolle (2x, 1xFlugkopfball), Marco und Daniel erzielt.

 

Spiel gegen Linde am 13.06.16

Das Spiel endete verdientermassen 2:2, auch wenn wir zahlreiche hochkaratige Chancen, für weitere Treffen, hatten, so bewahrte uns ein starker Wutz im Tor vor einer Niederlage gegen das Bergvolk (u.a. gehaltenen Elfer). Der souveräne Oli an der Pfeife leitete das Spiel gewohnt umsichtig, Gledinho und Jochen Wiedemeyer erzielten unsere beiden Treffer. Desweiteren vor den Ball traten: Sherwin, Kalli, Vici, Daniel, Christian Frank, Hachi, Kay Brückner und Wolle Seibert. Neben den Ball haben Raffel und Mario getreten. 

 

Ü40 Kreismeisterschaft am 04.02.2016

Wir waren am Start in Gumnmerbach, mit eine guter Truppe, sind aber leider in der Vorrunde ausgeschieden. 0:2 gegen den FC Gummersbach, 1:0 gewonnen gegen Wildbergerhütte, 0:1 geschlagen von der SSG und Frielingsorf, sowie ein 1:1 gegen Frömmersbach ist die durchwachsene Bilanz des Turniertages. Gespielt haben Slowy, Oli Lenort, Raffel, Joey, Stefan Christl, Wolle Seibert, Hachi, Jochen Wiedemeyer und Domi Scida. 

 

AH proudly presents: Der ultimative Alte Herren Kicktipp

Kann es eine größere Herausforderung geben, als der Sieger des Fussball-Kicktipp mit den ultimativen Kennern des Weltfussballs zu sein? Wir geben euch zur EM die Chance, diesen Gipfel der Herausforderungen zu besteigen.

Alle Infos hier auf der Internetseite unter Kicktipp.

 

Turnier in Linde

Am Samstag, den 21.05. haben wir bei dem Turnier des SV Linde teilgenommen. Dort haben wir uns mit einer absoluten Nottruppe tapfer geschlagen, ein starker Wutz im Tor, mit einem Gledinho der in allen Mannschaftsteilen zu finden war, als Kämpfer im Mittelfeld Jochen Wiedemeyer und Vici, mit Hussein überall und nirgendwo, sowie Heidi und dem Obmantel als Ergänzungsspieler, ach ja da war noch einer .... gut frisiert, unwahrschein schnell ..... schnell müde, die Kobra (oder vielleicht doch Blindschleiche) der große Popper (Fan vom ganz großen FC). Man muß Ihm zu Gute halten: er hat alle Spiele bestritten nach einer langen Verletzungszeit, dafür Hut ab, leider hat es zu einem Treffer noch nicht gereicht. Die erzielten Dennis (2), Jochen und Hussein, bei 2 Siegen, 1 Unterschieden und 3 Niederlagen, am Ende war dann der 5. Platz auch OK.

 

Wandertag an Pfingstsamstag

Hier löste unser Teamkapitän Oli seine Wettschulden vom BLZ-Bundesliga-Tippspiel ein. Nach einer kurzen Wanderung sind wir gegen 15:30 Uhr bei Astrid und Günter Raffelsiefen eingetroffen, wo durch Vorbereitung von Heimo es möglich war den letzten Bundesligaspiel live zu verfolgen. Im Anschluß hat uns dann Oli mit leckerer Grillware und erfrischenden Getränke bestens versorgt. Mehr als 30 Erwachsene und 20 Kinder nahmen an diesem tollem Wandertag Light teil, was natürlich auch eine super Teilnehmerzahl ist. Eine riesen Dank an die Familie Raffelsiefen für Ihre Gastfreundlichkeit und an Oli der den Wandertag, in dieser Form, so möglich gemacht hat.

 

Ausscheiden bei der Ü 32 Kreismeisterschaft

Das Viertelfinale gegen Wipperfeld wurde mit 0:1 verloren, wobei das entscheidende Tor erst zum Ende der Verlängerung fiel.

 

Ü-50 Kreismeisteschaft

Die Teilnahme an der Ü50 Kreismeisterschaft wurde abgesagt, mangels Spielerzusagen.

 

Mini-Turnier am Samstag, den 08.05.2016

Bei sommerlichen Temperaturen haben wir drei Spiele absolviert. Im ersten Spiel wurde die Mannschaft von WinLi 1 mit eins zu null besiegt (Tor: Wolfgang Seibert). Im zweiten Spiel gegen WinLi 2 blieb es beim 0-0. Das dritte Spiel wurde gegen die französische Alte-Herren-Abordnung aus Brionne mit 2-0 gewonnen (Tore Sherwin und Hussein). Damit war der Turniersieg eingetütet. Die Abwehr um den Alt-Internationalen Heidi, der alle Spiele durchgespielt hat, ließ auch dank unseres starken Wutz keinen einzigen Gegentreffer zu. Im Lindlarer Trikot: Wutz, Heidi, Sascha Schneider, Oliver Lenort, Scherwin, Wolle Römer, Wolle Seibert, Kay Brückner und Hussein.

 

Überraschungstour am 23.04.2016

An diesem Samstag stand dieser Ausflug, in Begleitung unserer Frauen, auf dem Programm. Gelandet sind wir Nachmittags im Herzen von Düsseldorf. Wo wir direkt zu Beginn an einer Panoramafahrt auf dem Rhein teilnahmen, im Anschluß folgte dann einer Schnapsverkostung (Killepitsch - damit streichen andere Ihre Zäune an) in der Altstadt. Weiter ging es dann in das Brauhaus "Zum Uerigen", hier wurde eine weitere Klippe gekonnt umschifft bzw. geduldig ertragen - das alte Bier. Dann begang das Unheil seiner Lauf zu nehmen: Die Damen wollten nun unbedingt alleine auf die Piste, was die Herren leicht irritiert aber wohlwollend zur Kenntnis nahmen, zumal Sie ja jetzt selber freie Fahrt hatten. Im Partytempel Oberbayern erfolgte dann wieder die Zusammenführung der Truppe. Bei der unterhaltsamen und kurzweilligen Heimfahrt hatten wir alle viel Platz im Bus, auch durch die Moderation von Popper (O-Ton: hier vorne spielen sich dramatische Szenen ab) wurde sehr viel gelacht. Gott sei Dank sind letztendlich alle gut zu Hause angekommen. Ein besondere Dank an Heimo für die umsichtige Reiseleitung vor Ort und an alle Teilnehmer, besonders an unsere Frauen. Es war ein tolle Tour, die mit Sicherheit in irgendeiner Form noch mal wiederholt wird. 

 

Ü32 des TuS steht im Viertelfinale

Schwerer als erwartet tat sich die Ü32-Vertretung des TuS in ihrem ersten Pflichtspiel um den begehrten Zunft-Kölsch-Cup.

Gegen den Vertreter der DJK Gummersbach hatte man zu Beginn des Spiels etliche Problem und konnte sich bei Keeper Frank „Wutz“ Wirtz bedanke, dass man nicht zu Beginn schon schnell in Rückstand geriet.

Unglaublich viele Fehler im Aufbauspiel, Passungenauigkeiten und wenig Laufbereitschaft ermöglichten dem Gastgeber einige Torchancen, die entweder an der eigenen Unzulänglichkeit, am Aluminium oder am bestens aufgelegten Keeper des TuS scheiterten. Selber hatte man allerdings gegen eine nicht allzu sattelfeste Abwehr der DJK auch etliche Chancen, die aber sehr kläglich vergeben wurden. So dauerte es bis zur 30 Minuten ehe Dennis Gleditzsch nach schöner Kombination das erlösen 1:0 erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Kurz nach der Pause – im Gedanken war man anscheinend schon beim ersten Siegerbier – musste Wutzi nochmal sein ganzen Können rausholen und einen satten Fernschuß parieren.

Von da an hatte man das Geschehen eigentlich locker im Griff. Andi Mauksch erhöhte nah toller Vorarbeit von Domi Scida in der 38. Minute auf 2:0. Wiederum Dennis Gelditzsch machte in der 47. das 3:0. Einige zweifelhafte Abseitsentscheidungen des wenig lauffreudigen Schiedsrichters verhinderten fortan ein Debakel für den Gastgeber. Unverständlicher Weise ließ man aber ab der 60. Minute die Zügel etwas schleifen und brachte den nie aufsteckenden Gastgeber wieder ins Spiel. Prompt erzielte er auch den Anschlußtreffer zum 1:3. Quasi im Gegenzug machte Dennis Gleditzsch das scheinbar entscheidene 4:1. Doch was sich dann in den letzten 4 Minuten abspielte war wieder einmal typisch für den TuS. Nicht nur der Anschlußtreffer zum 2:4, nein auch in der letzten Spielminute zum 3:4 machten die Begegnung nochmal spannend. Anstatt ruhig den Ball in den eigenen Reihen zu halten, spielte man riskante Steilpässe –wie schon zu Beginn in des Gegners Füße – und ermöglichten den einen oder anderen gefährlichen Angriff der DJK. Aber dann hatte der Schiri doch ein Einsehen und erlöste den TuS mit dem Abpfiff.

Insgesamt ein glücklicher Sieg. Die DJK hätte an diesem Tag gegen eine nicht überragende TuS Mannschaft durchaus mehr verdient gehabt. Aber egal…Nur das Weiterkommen zählt, aber in der nächsten Runde muss gewiss eine stärkere Leistung her.

Für den TuS spielten: Wirtz – Vicariesmann (50. Prediger), Hüttl, Faramarzi, Hachenberg – Raffelsiefen (35. Ebert), Steiner, Pilgram, Mauksch – Scida, Gleditzsch

 

1.Sieg in 2016

Am Montagabend, den 04.04. war es dann endlich soweit, der 1.Sieg im Jahr 2016 ist unter Dach und Fach. Die Mannschaft des DJK Gummersbach wurde mit 8:1 besiegt (Torschützen 2x Tobi Meier, 3 x Marco Lohn, sowie Dennis Gleditzsch, Daniel Steiner und Joey Ebert mit jeweils einem Treffer). Die Rotation auf dem Kapitänsamt und dem Trainerjob war somit erfolgreich.    

 

Familen-Wandertag

Der ursrünglich vorgesehene Termin am Samstag, den 18.06. entfällt, wir legen diesen Termin auf den Grillabend (BLZ-Tippspiel-Einsatz) am Pfingstsamstag, den 14.05.2016.

 

Rückspiel in Wipperfeld am 14.03.2016

Das Rückspiel gegen die DJK im Felsenpark wurde mit 4:6 verloren. Absolut unnötig eigentlich, Chancen waren zuhauf vorhanden, von den Namen her waren wir auch stark besetzt. Es fehlte die nötige Disziplin in der Rückwärtsbewegung und die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, da halfen auch nicht die 3 Tore von Dennis Gleditzsch. Ein 5:5 wäre verdient gewesen, wenn der Schiri ein wenig cleverer gewesen wäre hätte er bei diesem Treffer auch nicht auf Abseits entschieden bzw. sich von seinen Wipperfelder Kameraden umstimmen lassen. Aber auch Egal, Fazit des abends: DER INGO kann fast alles, außer Erdabschläge (Au Weia). 

 

Erstes Spiel 2016

Nachdem das zuerst angesetzte Spiel gegen Kürten leider ausfiel, stand gestern Abend, den 22.02. die erste Begegnung gegen die Mannschaft von DJK Wipperfeld an. Man konnte früh feststellen das diese Truppe Ihren Trainingsbetrieb auf dem Platz durchführt, und wie nicht wie wir Warmduscher in der Halle. Hinzu kam das wir Ihnen eine nicht erhoffte Leistungssteigerung durch die Leihgabe von Ingo Weiß, gewährten. So ging dieses Spiel bei echtem Sauwetter (Dauer-Schneeregen) mit 2:3 verloren. Mit dabei waren: Frank Wirtz, Günter Raffelsiefen, Mario & Daniel Kuhnert, Sherwin, Christian Frank, Julian Teschendorf, Stefan Pilgram, Joey Ebert, Andre Vicariesmann, Dennis Gleditsch und Oli Lenort als Schiri. 

 

Trainingsbetrieb

Der offizielle Trainingsbetrieb 2016 startet wieder am Donnerstag, den 07.01.2016.

 

Gigantische Weihnachtsfeier

Am Samstag den 19.12. fand die diesjährige Weihnachtsfeier im Hause Reif statt, und was für eine ! Es war eine super Feier in der Heimo ohne wenn und aber die absolute Hauptrolle gespielt hat. Dank seiner DJ-Künste war über den gesamten Abend eine tolle Stimmung. Wieder einmal organisierten Harry und Heidi eine Wahnsinns Tombola, wobei die Gewinner glaube ich auch jedes Jahr die Gleichen sind. Die diesjährigen drei Trainingsweltmeister Georg Rüssmann, Mario Kuhnert und Ingo Weiß wurden vom Nikolaus (Wolle Seibert) gebührend geehrt und belohnt. Ganz toll kam an das die Raucher sich sehr lange zurück gehalten, Hut ab die Herren. Kurz um eine super tolle Feier zum Ende des AH-Jahres.

Wir wünschen allen Mitglieder und deren Familien ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Start ins Jahr 2016.

 

Lindlarer Weihnachtsmarkt

"Wir müssen zu der Bude mit den Strohballen" dieser O-Ton eines Marktbesuchers sagt bald alles über unsere, mittlerweile kultige, Glühweinbude (auf der Terasse vom Restaurant Lindenhof) aus. Denn am Samstag des ersten Adventswochenende fand natürlich wieder die Weihnachtskarocke-Show statt, Heimo hatte jeden Song parat. Beeindruckend war als "Stille Nacht, Heilige Nacht" aus gefühlten 100 Kehlen geschmettert wurde. Leider war der Sonntag nicht so gut besucht, was aber nur am Dauerregen lag.

 

Paul-Lenort-Gedächtnis-Turnier

Am 21. November fand tradtionsgemäß dieses Turnier, in der Lennefetalhalle, statt. 10 Teams traten an, Sieger war am Ende eines langen Turniertages das Team 2006, das im Endspiel mit 6:1 gegen Rote Laterne vorne lag. Im Spiel um Platz 3 siegte die Werkstruppe der Lang Kicker gegen die eigentlichen Turnierfavoriten von Zweispalt Burg Holz mit 2:1. Wiedereinmal ein perfekt organisiertes Turnier dessen Erlös komplett dem neuen Vereinsheim zur Verfügung gestellt wurde.

 

Spiel gegen Hohkeppel am 16.11.2015

Am gestrigen Montag wurde unser letzten Freiluftspiel in Lindlar, gegen die Eintracht aus Hohkeppel, ausgetragen. Nach 70 Minuten gingen wir als verdiente Sieger vom Platz. Nach Treffern von Marco Lohn (4x), Daniel Kuhnert und Daniel Steiner (2x) endete die Partie mit 7:2. Ein letztes mal dieses Jahr im Einsatz waren Frank Wirtz, Sherwin, Oli Lenort, Andreas Böse, Daniel Steiner, Ingo Weiß, Marc Hachenberg, Raffel, Andre Vicariesmann, Carsten Kratzke, Daniel Kuhnert, Marco Lohn und Georg Bremer als Schiri.

 

Jahreshauptversammlung am 06.11.2015

28 Mitglieder trafen sich am Freitag zur diesjährigen Jahreshauptversammlung, der Jahres- und Kassenbericht fielen positiv aus. In Ihren Ämtern wieder gewählt wurde Georg Bremer (Obmann), Hans-Jürgen Daas (Kassierer) und Oliver Lenort (Mannschaftskapitän). Andre Vicariesmann ist neuer stellv. Kapitän. Die verantwortungsvolle Aufgabe der Kassenprüfung übernehmen nächstes Jahr Oli Neu und Frank Wirtz. Als neues Mitglied wurde Wolfgang Römer begrüßt. Die Tour 2016 wird nicht als Flußkreuzfahrt, wie beschlossen, durchgeführt, da die Angebote nicht mit dem gewünschten Reisetermin zu vereinbaren waren. Aber Hajü war bestens vorbereitet, so das wir uns auf das neue Tourziel Löf an der Mosel einigen konnten, ferner wurden die Reiseziele 2017 und 2018 festgelegt. Andre und Hartmut brachten uns anschl. auf den neuesten Stand in Sachen Neubau Vereinsheim. Desweiteren wurde beschlossen im neuen Jahr Trainingsanzüge anzuschaffen, Markus Günther erklärte sich wieder einmal bereit zusätzlich noch ein entsprechendes Oberteil zu sponsoren - Super und Danke Popper. Der Abend klang dann aus in behaglicher Atomsphäre.

 

Knappe Niederlage in Drabenderhöhe nach tollen Fußballabend

Am gestrigen Abend waren die Alten Herrn des TuS Lindlar erstmalig in Drabenderhöhe zu Gast. Wir trafen auf eine recht junge Mannschaft, gespickt mit guten Fußballern und einer ausgezeichnet besetzten Ersatzbank. In der Halbzeit konnten die Gastgeber sechs frische Spieler bringen. Daher dürften auch Kraft und Luft Ursachen dafür gewesen sein, dass wir am Ende mit 4:3 verloren. Eine verdiente Niederlage gegen einen richtig guten Gegner. Die elf aufrechten TuSler, die aufgrund kurzfristigster Absagen leider auf keinen Auswechselspieler zurückgreifen konnten, bejubelten die Tore von 
Tobi Meier (2) und Günter Raffelsiefen, jeweils auf Vorlage von Stefan Pilgram. 
Keeper Frank Wirtz parierte einen Elfer der Gastgeber glänzend.
TuS Lindlar: Frank Wirtz, Stefan Pilgram, Günter Raffelsiefen, Scherwin Faramarzi, Oliver Lenort, Wolfgang Römer, Andreas Boese, Julian Teschendorf, Joey Ebert, Marco Lohn & Tobias Meier

 

Verschiebung Jahreshauptversammlung

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung wird vom 25.10. auf Freitag, den 06.11.2015 verschoben. Beginn 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Helliung"

 

Spiel gegen Wipperfürth

Leider hat der Gegner abgesagt da zur Zeit die Spielerdecke zu dünn ist.

 

Tolle Tour nach Oberhof

So dann haben wir das auch aus dem Kopf ! Ein riesen Dank an Hajü für die tolle Organisation und umsichtige Reiseleitung ! Es hat alles gepasst, eine unterhaltsame Anreise im Tanzzug, sehr gute Verpflegung im ehem. DDR-Interhotel (schon ein wenig kultig), ein grandioser Frühshoppen bei strahlendem Sonnenschein mit Wahnsinn-Sehenswürdrigkeiten bei der Sportstätten-Wanderung, ebenso konnten wir die Abende stillvoll gestalten. Es hat wieder viel Spass gemacht mit dieser 19 Mann starken Truppe unterwegs zu sein und bei der richtigen Grundeinstellung hat die Rückfahrt im Tanzgruppe auch gar nicht weh getan, oder mit es den Worten einer unserer Tour-Rookies zu sagen:  Aaaddrriiaaann ?!

 

5:2 Sieg gegen Berghausen - die Tour kann kommen

Am Montag, den 07.09. wurde das Spiel gegen den VFL Berghausen-Gimborn mit 5:2 gewonnen. Matchwinner was der 3-fach Torschütze Sherwin Faramarzi, der kurzerhand vom Kapitän Oliver Lenort, vom Abwehrchef zum Sturmtank umfunktioniert wurde. Andre Vicariesmann und Stefan Pilgram erzielten die weiteren Treffer. Die wichtigste Erkenntnis des Abends: Keiner hat sich vor dem Jahreshighlight der Mannschaftstour ins thüringische Oberhof verletzt !!! Obmantel Schorch Bremer führte als Schiedsrichter folgende Mannschaft auf das Feld: Frank Wirtz, Sascha Schneider, Oliver Lenort, Norbert Tekotte, Marc Hachenberg, Stefan Pilgram, Joey Ebert, Günter Raffelsiefen, Andreas Böse, Andre Vicariesmann, Sherwin Faramarzi, Daniel Steiner und Ingo Weiss. 

 

AH-Traditionself schlägt sich wacker

Beim diesjährigen Balu Cup, auf dem Lindlarer Kunstrasen, lieferte diese Notelf eine überzeugende Leistung ab. Das erste Spiel wurde mit 2:1 gegen die KG Rot-Weiß gewonnen, Torschützen Andre und Tobi Meier. Das 2.Spiel endete 0:0 gegen die Lang Kicker, im letzten Gruppenspiel gab es ein 1:1 gegen die Vertreter der TuS Jugend. Im Viertelfinale lag man dann schnell mit 2:0 hinten gegen Schwatz-Gelb Oberberg, aber nach 2 geilen Toren von Tobi Meier ging es nun ins 7-Meter schießen. Halunke und Meier verwandelten eiskalt, aber Wolle Römer scheiterte leider am Keeper, somit stand das Aus im Viertelfinale fest. Bei 26 Absagen konnten wir immer noch eine spielfähige Truppe liefern, das ist einzigartig !!! Die Traditionself: Frank Wirtz der komprisslose Ausputzer, Hartmut Ernst als Abwehrchef, der ewig junge Kucky, der schnell müde werdende Mario, mit dem abgezockten Fußballgott Frank Halanzy, dem Torgarant Tobi Meier, Comebacker Kai Dimpfel, dem lauf- und fallfreudigen Doc Andre, Antreiber Wolle Römer, der weltbeste Betreuer Heidi und dem Obmantel im Tor.     

 

Ü 40 Kreismeisterschaft

Trotz intensiver und langer Bemühungen ist es nicht gelungen eine spiel- und leistungsfähige Mannschaft zu entsenden, Schade und sehr ärgerlich, somit leider Absage unsererseits.

 

1. Saison-Niederlage in Linde

Da ist nun passiert, im Gewitterrregen von Linde unterlagen wir dem heimischen SV mit 3:1. Ausser dem Treffer von Tobi Meier gibt es leider auch nicht viel zu berichten. Gegen eine äußerst junge Linder Truppe haben wir, auch in dieser Höhe, zurecht verloren.

 

Wandertag am 20.06.2015

Der diesjährige Familienausflug führte uns über eine Wanderung nach Oberbüschem. Erstes Halt wurde auf dem Treckertreff in Schlüsselberg gemacht, wo wir uns stärken konnten und die Kinder jede Menge Unterhaltung hatten. Von dort aus ging dann zur Campingklause Oberbüschem. Tolle Bewirtung, genaue die richtige Lokalität und viele Spass im Laufe des Abends sorgten dafür dieser Wandertag wieder einmal eine tolles Ereignis im AH-Kalender war ! Schade das einige nicht konnten bzw. kurzfristig verhindert waren, so erlebten 27 Erwachsene und 10 Kinder einen entspannten Samstag. 

 

Titelverteidigung in Schnellenbach

Kurzes Gastspiel für den Wanderpokal des SV Schnellenbach, nach 3 Stunden darf dieser wieder mit nach Lindlar. Die erfolgreiche Titelverteidigung im Ü-40-Turnier wurde durch Siege gegen DJK Gummersbach (2:0), TSV Ründeroth (2:1) und Schnellenbach (4:2) unter Dach und Fach gebracht. Tobias Meier wurde Torschützenkönig des Turniers mit 5 Toren.

Weitere Torschützen 2 x Andre Vicaresmann und Georg Rüssmann.
Ferner spielten im TuS-Trikot: Norbert Tekotte, Joey Ebert, Marc Hachenberg, Sherwin & Obmantel Georg Bremer.

 

 

Kurioses nach dem Turnier: Vom Veranstalter als bester Torwart vorgeschlagen wird dies von der eigenen Mannschaft des TuS Lindlar abgelehnt ! Begründung: Der Torschuss zur zwischenzeitlichen Führung des TSV Ründeroth wäre haltbar gewesen, aus der Sicht der Berichterstattung ein Unding, zumal dieser Granatenschuß aus kurzer Distanz auch noch verdeckt war und somit nur schwer zu vereiteln war. Schade, wir hätten damit sämtliche Trophäen mit nach Hause genommen bzw. es mit den Worten von Mario Kuhnert zu sagen: NZF.   

 

Weiterer Kantersieg für die Alten Herren des TuS Lindlar

Nach 0-1 Rückstand wurde das Spiel souverän gedreht und am Ende stand ein deutlicher 7-2 Erfolg gegen DJK Agathaberg. Highlight des Spiels war der abgezockte Treffer von Obmantel Schorsch "Ailton" Bremer !
0:1 (5.), 1:1 André Vicariesmann (20.), 2-1 Daniel Steiner (22.), 3-1 Tobias Meier (35.), 4-1 Kopfball Domi Scida (47.)
4:2 (53.), 5-2 Tobias Meier (55.), 6-2 Georg "Ailton" Bremer (60.), 7-2 Stefan Pilgram (64.)

Das heutige Aufgebot:
Georg Bremer, Oliver Lenort, André Vicariesmann, Tobias Meier, Domenico Scida, Daniel Steiner, Günter Raffelsiefen, Joey Ebert, Stefan Pilgram, Scherwin, Frank Wirz, Christoph Hüttl und Phillip Breidenbach,

 

Hip-Hip-Hurra ....zweifacher Nachwuchs in der AH-Familie

Unser Keeper Frank Wirz freut sich mit seiner Gattin Ina über die Geburt eines gesunden Jonas. Die Großfamilie Dirk & Anne Köntje ist nach der Geburt von Tochter Philippa (Pippa) jetzt zu sechst!
Die Alten Herren gratulieren den stolzen Eltern von Herzen!

 

Turniersieg in Linde

Der nächste Turniersieg für die Alten Herren des TuS Lindlar! In Linde wurde Othetal-Wiedenest nach Neunmeterschiessen besiegt. Nach regulärer Spielzeit stand es 2-2 nach zwei Toren von Daniel Steiner. Der wechselte im Neunmeterschiessen ins Tor und hielt auch noch die entscheidenden Neunmeter! Wolle Seibert und Tobi Meier hatten getroffen.
Das erste Turnierspiel wurde mit 1-3 gegen Wiedenest/Othetal verloren (Tor: Wolle Seibert). Aber die Revanche kam kaum Finale!
Gegen DJK Sand drehte unsere Truppe dann auf und siegte 3-0 (Tore: 3 x Meier)
Im letzten Gruppenspiel dann die Topleistung des Tages und ein 4-0 Erfolg gegen SV Bechen (Tore: Meier 2x, Christl, Steiner). Damit ging es ins Halbfinale gegen die Steuerfahnder. Nach 1-2 Rückstand siegten wir nach Toren von Daniel Steiner(2) und Tobi Meier (2)

Im TuS-Trikot: Sherwin, Aki, Wolle, Steiner, Meier, Christl, Kuhnert, Lenort und Betreuer Heimo

 

Alte Herren des TuS mit zweistelligem Kantersieg in Hohkeppel

Wunderschöne Rahmenbedingungen heute Abend im P3-Waldstadion zu Hohkeppel. Und der Gast aus Lindlar war in allen Belangen überlegen. In einer einseitigen Partie erzielten die Tore:

1-0 Popper Günther (7.), 2-0 Popper Günther (13.), 3-0 Stefan Pilgram (21.), 4-0 Popper Günther (25.), 5-0 Stefan Pilgram  (30.), 6-0 Wolfgang Seibert (34.), 7-0 Aki Schneider (36.), 8-0 Steiner (44.), 9-0 Wolle Seibert (52.), 10-0 Daniel Steiner (55.),11-0 Wolle Seibert.

Der Kader der Alten Herren des TuS Lindlar am heutigen Abend:

Wirz, Sherwin, Kratzke, Vicariesmann, Römer, Pilgram, Steiner, Ebert, Böse, Schneider, Günther, Lenort und Seibert

 

Aus im Viertelfinale

Ein Bericht über dieses Spiel könnte ein Phrasenschwein bis an den Rand wieder füllen. Von Anfang bis Ende Fussball wie es das Leben schreibt. Aber von Beginn an.

Bis auf Malle Werner und Wolle Seibert waren wieder alle Mann an Bord. Doch nach gefühlten 5 Minuten der erste Rückschlag. Nach eigener Ecke Stand die TuS Abwehr zu hoch und selbst Vicariesmann konnte den pfeilschnellen – leicht übergewichtigen – Stürmer der Refrather nicht stoppen. Zwei, drei schnelle Körpertäuschungen, Ball am chancenlosen Wutz vorbei gespielt. 0:1 – die kalte Dusche. Aber von da an spielte nur ein Team. Gegen eine mit 9 Spielern im eigenen Strafraum und sehr kompromisslos spielende Truppe aus Refrath tat man sich sehr schwer. Immer wieder schmissen die Verteidiger sich in die Bälle der TuS Offensive und brachten mit mitunter sehr harten Einsatz unsere Jungs an den Rande der Verzweiflung.

So dauerte es bis zur 50. Minute in der nach langem Ball von Daniel Steiner Dennis Gleditzsch ein Missverständnis zwischen Verteidiger und Torwart ausnutzte und zum 1:1-Ausgleich einköpfen konnte. Die nächsten 10 Minuten spielte der TuS ein regelrechtes Powerplay und schnürrte den gast in seiner eigenen Hälfte ein. Hut ab vor dem Einsatz und der Laufbereitschaft der Jungs. Doch mehr als ein Pfostenschuss nach Freistoss von Joey Ebert sprang nicht heraus.

Und so kam es wie so oft im Fussball. Acht Minuten vor dem Ende hatte der kleine Kugelblitz auf der linken Abwehrseite zu viel Platz und schlenzte den Ball aus gut 20 Metern unhaltbar ins lange Eck. Unfassbar!!!!

Aber der TuS gab nicht auf. Ein Angriff nach dem anderen jagte aufs Refrather Tor zu und das unglaubliche geschah. Erst wurde Vicariesmann, der schön van Daniel Steiner in Szene gesetzt wurde im Strafraum umgesenst, dann im Anschluss auch noch Sebi Reif, was zur Folge hatte, dass der Schiri auf Strafstoß entschied.

Eine absolut vertretbare Entscheidung.

Der Schiedsrichter machte klar, dass dies die letzte Aktion im Spiel sei und auch ein Nachschuss nicht mehr gelten würde.

 Somit trat Pilli Pilgram an, schoss und …wir freuen uns auf das nächste Jahr, in dem wir wieder mal versuchen werden  ins Halbfinale zu kommen.

Dennoch waren das drei geile Spiele, es hat Spaß gemacht und die Hoffnung stirbt zu letzt J

Unser Team:

Frank Wirtz – Andre Vicariesmann, Stefan Pilgram, Daniel Steiner, Marc Hachenberg – Sebi Reif, Domi Scida – Andi Mauksch, Carsten Kratzke (60. Sascha Schneider) , Günter Raffelsiefen (45. Joey Ebert) – Dennis Gleditzsch

 

Auch Ründeroth kann den TuS-Express nicht stoppen

Auch im zweiten Spiel gab es ein Novum in der Geschichte der Ü32: Erstmals trat das Team mit exakt der gleichen Startelf im 2. Spiel auf, wie im ersten!!! Ergänzt wurde die Mannschaft noch von Carsten Kratzke und Joey Ebert, die den verhinderten Wolle Seibert vertraten.

Der TuS legte los wie die Feuerwehr, aber wie schon im ersten Spiel übertraf man sich im Auslassen von Großchancen. Wobei man sagen muss, dass der Schlußmann im Ründerother Tor einen überragenden Tag erwischte, und so manche Chance glorreich vereitelte.

In der 20. Minute war es dann aber soweit. Eckball Mauksch und Andre Vicariesmann setzt sich energisch gegen seine 3 oder 4 Gegenspieler durch und wuchtet den Ball unhaltbar mit dem Kopf in die Machen. Da war aber mal gar nichts zu halten. So feste hätte er mit dem Fuß nie schießen können.

5 Minuten später erhöht Dennis Gleditzsch nach feinem Pass von Domi Scida mit dem Aussenrist auf 2:0. Pause.

Zur Halbzeit ersetzte dann Carsten Kratzke den völlig ausgebrannten Günter Raffelsiefen. Was folgte war ein kleiner Einbruch im offensiv Spiel der Lindlarer. Man ruhte sich auf dem vermeintlich sicheren Vorsprung aus, die Laufbereitschaft hielt sich in Grenzen und die Konzentration ließ merklich nach. Nachdem aber einmal Wutz und einmal Carsten K. in aller höchster Not klären mussten, berappelte sich der TuS wieder und machte zuerst nach feinen Pass von Domi Scida durch Dennis Gleditzsch das 3:0, bevor auch der anscheinend recht unterforderte Pilli im gegnerischen Fünfer auftauchte und nur noch den Fuß zum 4:0-Entstand hinhalten musste.

Fazit: Ein nicht ganz so gelungener Auftritt der Ü32 wie im ersten Spiel. Am Ende aber doch souverän. Dennoch muss am kommenden Montag (27.4.) eine deutliche Steigerung her, um mit einem Sieg gegen die sehr starke Vertretung aus Refrath den Einzug ins Halbfinale und der damit verbundenen Fahrt ins Brauereistübchen klar zu machen.

Unser Team:

Frank Wirtz – Andre Vicariesmann (45. Joey Ebert), Stefan Pilgram, Daniel Steiner, Marc Hachenberg – Sebi Reif, Domi Scida – Andi Mauksch, Malle Werner (50. Sascha Schneider) , Günter Raffelsiefen (30. Carsten Kratzke) – Dennis Gleditzsch

 

Es läuft

Am Samstag den 13.06., von 18-22 Uhr, treten wir als Titelverteidiger beim Turnier in Schnellenbach an. Somit sollte unser Spielkalender für dieses Jahr voll sein (siehe Kalender). 8 Spiele und 2 Turniere ohne Absage zu spielen ist ein ist hoch gestecktes Ziel, welches erstmal umgesetzt werden muß ! Die Anzahl der Spieler und Qualität der gestrigen Mannschaft gestern zeigte das dies aber normalerweise kein Problem sein darf, zumal jede Menge Granaten noch auf Ihren Einsatz drängen, aber gestern leider nicht konnten (Popper, Andre, Carsten Kratzke, Hartmut, Rüstbock, Dirk Koentje ....).

 

2. Spiel - 2.Sieg

Ein Torfestival konnte man am Montag, den 13.04. erleben. Mit 9:1 wurde die AH-Mannschaft das VfR Wipperfürth nach Hause geschickt. 5 x Tobi Meier !!!, 3 x Aki Schneider und 1 x Pilli steuerten die Treffer bei. Desweiteren spielten Wutz im Tor, Raffel, Wolle Seibert, Wolle Römer, Joey, Marcel Werner, Oli Neu, Oli Lenort, Wesi, Mario, Sherwin und Daniel Steiner. Geleitet wurde die Partie vom äußerst umsichtig agierenden Schiri Schorchi Eschweiler. Trotz tollem Wetter war die Fanschar leider gering, zumal die Truppe extrem unterhaltsame Fußballkost geboten hat. 

 

Die Ü32 des TuS Lindlar zieht souverän in die nächste Runde ein

Erstmals seit Jahren konnte die Ü32 quasi in Bestbesetzung ein Pflichtspiel bestreiten. Alle spielberechtigten Aktiven warne dabei und es kam ein bunter Haufen zusammen, der aber auf dem Spielfeld hervorragend harmonierte.

Von Anfang an setzte man den Gegner in der gegnerischen Hälfte fest und ließ keine Gegenstöße zu. Torwart Frank Wirtz musste in Halbzeit eins nicht einmal richtig gefährlich eingreifen.

Einziges Manko, wie schon so oft, der Torabschluß. Die Angriffe wurden wunderschön über die schnellen Außen Mauksch und Raffelsiefen ausgetragen, doch ihre Bälle wurden im Zentrum reihenweise vertändelt. So musste ein Standard herhalten um das hochverdiente 1:0 heraus zu schießen. Nach Eckball Mauksch war Daniel Steiner mit seinem starken rechten Fuß zur Stelle und markiert in der Minute 25 das 1:0.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Reihenweise Torchancen, mitunter Slapstickartige Vorgänge im gegnerischen Fünfmeterraum, aber kein Tor. So musste erneut eine Standardsituation herhalten um das 2:0 zu erzielen. Wiederum war Daniel Steiner nach einem Eckball zur Stelle und staubte in der 45. Minute in Goalgettermanier ab.

Derselbige ließ es sich nicht nehmen und verhinderte eine gegnerische Torchance mit brachialer Gewalt und mähte den gegnerischen Stürmer elfmeterreif im eigenen Strafraum um.

Diese Chance ließ der Gast sich nicht nehmen und verkürzte in der 50. Minute auf 1:2.

Doch am heutigen Tag war der Willen des TuS nicht zu brechen. Keine 5. Minuten später durfte Sebi Reif das 3:1 erzielen. Und was ein Tor. Eine schöne Hereingabe von Malle Werner auf den Elfmeterpunkt, alle rechneten mit einer Direktabnahme aber der Fuchs Sebi, setzte sich locker auf den Ball umkurvte ihn im Liegen und schob ihn gefühlvoll aus der Seitenlage über die Linie. Was ein Tor!!

Die letzten beiden Tore markierte dann noch der unermüdliche Dennis Gleditzsch, dem bis zur 60. Minute das Pech an den Stiefeln klebte. Aber in der selbigen erzielte er mit einem schönen Distanzschuß aus 25 Meter das 4:1 und in der 65. Minute nach wunderbaren Zuspiel von Sascha Schneider aus spitzem Winkel sogar das 5:1.

Alles in allem ein tolles Spiel der Truppe, die super harmonierte und wenn sie so zusammen bleibt in dieser Ü32-Saison gut was reißen kann

Unser Team:

Frank Wirtz – Andre Vicariesmann (55. Wolle Seibert), Stefan Pilgram, Daniel Steiner, Marc Hachenberg – Sebi Reif, Domi Scida – Andi Mauksch, Malle Werner, Günter Raffelsiefen (60. Sascha Schneider) – Dennis Gleditzsch

 

Alte Herren des TuS Lindlar sagen "Danke"

Auch bei den Alten Herren des TuS Lindlar läuft nichts ohne Menschen, die sich engagieren. Obmantel Georg Bremer hatte die Weihnachtsfeier der Alten Herren im Dezember 2014 genutzt, diese Mitglieder zu einem gemütlichen Abend in das Weißbräu-Haus Köln einzuladen. Am vergangenen Samstag war es dann so weit: Es ging nach Köln, um den Inhabern des Weißbräu zu zeigen, wie viel Minus man bei "Spare Ribs - all you can eat" machen kann, wenn die richtigen Gäste kommen.
Obmantel Georg Bremer und Spielführer Oliver Lenort chauffierten folgenden illustren Gästekreis in die Domstadt:
- der langjährige Kassierer und Tour-Organisator HaJü Daas
- Andreas Kessler (Paul-Lenort-Gedächtnisturnier)
- Norbert "Kuki" Schröder (Team Weihnachtsmarkt)
- Ralf "Heidi" Heidenpeter (Getränkewart, Allrounder und Team Weihnachtsmarkt)
- Klaus "Heimo" Heimes (Event-DJ)
- der langährige ehemalige Obmann Hartmut "Harry" Ernst
- der langjährige ehemalige Spielführer Mario Kuhnert
Michael "Emby" Günther (Organisator Weihnachtsmarkt) stieß in Köln zur Truppe und fehlt auf dem Foto. 
Schade, dass Franz Steinbach und Paul Külheim an diesem Abend verhindert waren. Sie hätten sehr gut in die Runde gepasst.
Aber auch so erzählt man sich in den verschwiegenen Gäststätten Lindlars von einem denkwürdigen Abend ...

 

Neue bzw. zusätzliche Termine

Feststeht der 1.Spieltag und Gegner für Ü 32-Runde. Am Montag, den 23.03. haben wir in der 1.Runde ein Heimspiel gegen Borussia Derschlag. Der Einladung des SV Linde folgen wir gerne und sind am Samstag, den 30.5., bei dem Kleinfeldturnier, dabei.  

 

Auftakt der Freiluftsaison

Am Mittwoch, den 12.03.2015 sind wir erfolgreich in die diesjährige Freiluftsaison gestartet. Auf der tollen Anlage des VFL Berghausen-Gimborn wurde die heimische Alte Herren Mannschaft mit 7:2 besiegt. Tolle Tore, One-Touch-Kombinationen und ein verschossener Elfmeter durch Popper - alles dabei. Für uns trafen Joey, Tobi, Raffel, Wolle Seibert und gleich dreimal Popper. Gespielt haben: Wutz, Stefan Pilgram, Sherwin, Wolle Seibert, Wolle Römer, Joey, Tobi Meier, Mario, Marcel Werner, Andreas Böse, Raffel, Popper und als Geheimwaffe (Gott sei dank nicht zum Einsatz gekommen) G.Bremer. Natürlich ist ein Tag später wieder Training in der Halle angesagt !

 

Training am 07.02.2015

Das geplante große Mannschaftstraining in der Voßbruchhhalle wurde dann nur ein kleines. Ausser dem SV Linde waren leider keine weitere Mannschaften zu begeistern. So wurde dann trainiert und im Anschluß feierten wir dann umso größer, in unserem Eventempel "beim Balou", eine stimmungsvolle Karnevalsparty.

 

Ein Highlight zum Jahresende

das war es auf jeden Fall. Sehr gut versorgt von Rosi und Balou haben wir mit fast 50 Personen unsere diesjährige Weihnachtsfeier zelebriert. Untermalt wurde die Veranstaltung von DJ Heimo und am Beamer von Michal Günther begleitet. Großartig bestückt und knackig präsentiert wurde die Tombola von Hartmut und Heidi. Genutzt haben wir diesen Abend ebenso um uns bei Andreas und Hajü für Ihren Einsatz beim PLG-Turnier zu bedanken, bei Franz, Kucky, Emby und Heidi für Ihren unermüdlichen und zeitaufwendigen Arbeitsdienst und Organisation der Glühweinbuden auf dem Weihnachtsmarkt, sowie bei Harry (8 Jahre lang Obmann) und Mario (viele Jahre Spielführer). All diesen Helden und all den anderen Helfer gebührt der Dank und Anerkennung für die geleisteten Aufwand in den letzen Jahren, Danke Jungs ! Danach hatten wir noch all viel Spass an der Theke, auf der Tanzfläche und haben noch bis in den den frühen Morgen gefeiert ....

 

Freundschaftlicher Jahresabschluß mit einem Sieg gegen den SV Linde

Bei frostigen Temperaturen konnte am gestrigen Montag auf heimischem Geläuf ein 1:0 - Sieg gegen den SV Linde gefeiert werden. Sherwin Faramarzi (55.) erzielte mit einem wuchtigen Kopfball nach Eckball von Joey Ebert den Treffer des Tages. Die Lindlarer überboten sich gegenseitig im Auslassen hundertprozentiger Torchancen. Den Vogel schoss Tobi Meier ab, der gestern dreimal den Pfosten traf. Häufig wird ein solch fahrlässiger Umgang mit Großchancen bestraft. Und auch gestern hatten die Linder Gäste in der Schlussphase bei zwei Kontern die Chance zum Ausgleich. Mit großartigen Paraden hielt der neue Obmann Katze "Manuel" Bremer den Sieg für die Grün-Weißen fest.
Im letzten Spiel des Jahres trugen ein Lindlarer Trikot oder verdienten sich Meriten als frierende Edelfans:
Georg Bremer, Sherwin Faramarzi, Marc Hachenberg, Mario Kuhnert, Daniel Steiner, Andreas Böse, Stefan Pilgram, Joey Ebert, Günter Raffelsiefen, Tobias Meier, Markus Günther, Wolfgang Seibert, Wolfgang Römer, Manuel Kreisel, Oliver Lenort, Carsten Kratzke, Klaus & Johannes Heimes, Marcel Werner, Eric Dietrich.

 

Weihnachtsmarkt

Am ersten Adventswochenende haben wir wieder erfolgreich 2 Glühweinbuden auf dem Lindlarer Weihnachtsmarkt betrieben und wie .....Die Bude auf dem Marktplatz wird immer besser wahr- und angenommen, so das sich die Helfer dort über viele Gäste freuen konnten. Die Bude beim Toni wird langsam zum Strassenfeger, durch den genialen Schachzug von Heimo dort eine Karokeshow zu installieren konnten dort die Konzerte: Weihnachten mit Greifenberger und kölsche Weihnacht mit dem bekannten Krätzchensänger Ludwig-Popper Sebus gefeiert werden. Ein riesen Dank an die Malochertruppe um Michael Günther, Franz Steinbach und Obermalocher (Best of All) Ralf Heidenpeter.

 

Paul-Lenort-Gedächtnis Turnier

Am Samstag, den 22.11.2014 wurde wiedereinmal erfolgreich dieses Turnier für Freizeitmannschaften ausgerichtet. Am Start waren 10 Mannschaften in der Lennefetalhalle. Sieger wurde Zwiespalt Burg Holz die im Endspiel das Team 2006 mit 3:1 besiegte. Sieger im kleinen Finale wurde die Rumpftruppe durch einen 3:2 Sieg über das Team von Boca Senoirs. Organisiert, betreut und veranstaltet wurde das Turnier wieder von uns, natürlich geht auch wieder der gesamte Erlös zu Gunsten des neuen Vereinsheim. Gelungen und praktisch zeigte sich der Umbau des Eingangsbereich bzw. Anbau der Teeküche in der Halle, wobei wir die ersten Nutzer dieser Räumlichkeiten waren, diese somit einweihten und die Praxistauglichkeit erproben durften. Ein Dank an alle Helfer, Organisatoren und Kuchenlieferanten.

 

1:5 Klatsche in Frielingsdorf

Am Montag, den 10.11.stand das Rückspiel gegen Frielingsdorf an. Gegen eine deutliche jüngere Truppe kassierten wir dann eine Niederlage, die in dieser Höhe ein wenig zu hoch ausfiel. Lediglich einen Ehrentreffer durch Stefan Pilgramm konnten wir verbuchen. Trotz einem Kader von 15 Spielern war leider dort nicht mehr zu holen, Schade.

 

Alte Herren des TuS unter neuer Leitung 

Obmann Hartmut Ernst berichtete zu Beginn der heutigen Jahreshauptversammlung über die Aktivitäten im letzen Jahr.
HaJü Daas teilte als Kassierer mit, dass die Alten Herren des TuS auch in 2015 nicht pleite gehen. Ingo König erstattete den Bericht der Kassenprüfer und beantragte die Entlastung des Vorstandes.
Georg Bremer wurde einstimmig zum neuen Obmann gewählt. Neuer Spielführer wurde Oliver Lenort, der Mario Kuhnert nachfolgt. Stellvertretender Spielführer ist ab sofort Stefan Pilgram. Hartmut Ernst und Mario Kuhnert prüfen die Kasse.
Am 22. November findet das traditionelle Paul-Lenort-Gedächtnisturnier statt. Die Tour 2016 besteht aus einer Schiffstour.
Als Neumitglieder konnten Sebastian Ufix Ufer, Marcel Werner und Frank Wirz begrüßt. Schließlich wurden unter der Leitung von Markus Embi Günther die Einzelheiten zu den Ständen der Alten Herren auf dem Weihnachtsmarkt besprochen.
André Vicariesmann berichtete über den Stand der Planungen im Bezug auf den Bau eines Vereinsheimes.
Der neue Obmann Georg Bremer dankte zum Schluss dem bisherigen Obmann Hartmut Ernst und dem bisherigen Spielführer Mario Kuhnert für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren.
Dem Vernehmen nach soll nach dem Ende der Veranstaltung noch eine gesellige Runde bei Festwirt Balu folgen ...

 

Willingen 2014

Vom 12. bis 14. September 2014 war es wieder soweit. 24 Feierbiester im tiefsten Sauerland, aber trotzdem mittendrin, statt nur dabei. Wiedereinmal Willingen, Brauhaus, Wilddieb (oder doch Walddieb O-Ton Kai), Zimmer 1.321, gefühlte 24 x Atemlos pro Abend, Sodbrennen, Dalli-Klick, wundgelegen, Chips alle, Taxi ganz knapp verpasst, keine Kippen mehr und jedes mal ging das Licht zu früh an. Es war wiedereinmal eine super Tour, mit einer tollen Truppe. Ein riesen Dank an Hajü für eine 1a-Organisation und den reibungslosen Ablauf (wo ist meine Zimmerkarte ?).  

 

Intensiver Spätsommer

Nach dem Balucup (4.Platz) folgte ein Tag später der Thekendienst bei der Saisoneröffnung, am Samstag, den 06.09.14 waren wir dann beim Rasenplatzturnier des SV Linde mit dabei. Beide Spieltermine konnten nur durch intensives nachfragen im Spielerkreis stattfinden. Ein Verdienst von unserem Kapitän Mario, so waren wir dann in Linde doch noch ausreichend Spieler und belegten dort ebenso den 4.Platz.

 

Kurzfristig eingeschoben

Am Samstag, den 23.08. nehmen wir am Turnier für Hobbymannschaft teil. Ausrichter ist der Förderverein der TuS Fußballjugend. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz, unser 1.Spiel ist um 14:20 Uhr. Einen Tag später findet die Saisoneröffnung, der 1.Mannschaft, an gleicher Stelle statt, hierfür werden noch Helfer für die Bierbude gesucht.

 

Terminänderung 06.09.2014

Ursprünglich war an diesem Samstag ein Spiel in Süng vereinbart worden. Nachdem klar war das die Sünger auch bei dem Turnier in Linde dabei sind, haben wir die Einladung unserer Linder Freunde gerne angenommen und nehmen an dem Turnier teil. Da wir letztes Jahr, auf dieser tollen Anlage, viel Spass hatten und erfolgreich abgeschnitten haben, darf sich der gute Mario diesmal bestimmt über jede Menge Zusagen freuen.

 

Ü 40 Endrunde am 05.07.

Schade, Schade, da wurde leider die super Leistung aus der Vorrunde nicht belohnt. Die Gruppenphase haben wir als Gruppenerster beendet und sind am Ende, gegen den späteren Sieger SV Bergisch Gladbach 09, unglücklich ausgeschieden. Der Kader: Stefan Christl, Tobi Meier, Frank Halanzy, Sven Kratzke, Mario Kuhnert, Werner Thies, Dominico Scida, Joey Ebert, Marc Hachenberg und Oli Neu .

 

Sieg gegen Linde

Am Montag den 23.06. spielten wir gegen die Jungs aus Linde, mit einer Rumpftruppe. Ohne einen gelernten Keeper (und die es gelernt haben - können nix, Anmerkung der Redaktion), aber dafür mit Oli Neu zwischen Pfosten wurde 1:0 gewonnen, vom Feinsten !

 

Turniersieg in Schnellenbach

Endlich nochmal ein Turniersieg !!! 2:0 vs. Süng, 1:2 gegen Gummersbach verloren, 3:0 Sieg gegen den Gastgeber und ein 2:2 gegen Biesfeld bescherten uns den Turniersieg. Als Torschützen ließen sich Tobi Meier (3x), Wolle Seibert (2x), Wesi, Joey Ebert und Aki Schneider feiern. Desweiteren spielten Andi Becher, Sherwin, Kai Dimpfel, Andre Vicariesmann und Oli Lenort (der die Mannschaft herrvorragend zusammen stellte und organisierte), super Männer.

   

Ü 40: Erfolgreiche Vorrunde

Am Samstag, den 17.05. wurde die Vorrunde der Ü 40 Meisterschaft in Holpe-Steimelhagen erfolgreich abgeschlossen. Mit dabei waren Sven Kratzke, Joey Ebert, Popper, Frank Hallanzy, Marc Hachenberg, Wolle Seibert, Kai Dimpfel, als Teamchef Mario Kuhnert und Chef-Betreuer Heidi. Somit haben wir uns souverän für die Endrunde am 05.07.2014 qualifiziert.

 

Ü 32: Aus in der 2. Runde

Am 7.April fand das Ü-32 Spiel in der 2.Runde statt, Gegner war der SSV Bielstein. Leider wurde das Spiel nach großem Kampf, in der Verlängerung, mit 3:2 verloren.

 

Leider der nächste Trauerfall

Am 2.April verstarb unser langjähriges Mitglied Ferdi Börsch im Alter von nur 66 Jahren. Ferdi spielte bei uns im Tor und war mehr als nur ein toller Sportskamerad. Der Trauergottesdienst findet am Dienstag, den 08.04. um 14:30 Uhr in der Pfarrkirche St.Severin statt. Mach et joot Ferdi.

 

Spiel gegen Süng

Das vereinbarte Spiel gegen den SSV Süng, am Samstag, den 05.04., wurde leider vom Gegner abgesagt. 

 

Turnier in Kürten

2 Keeper, 6 Granaten fürs Feld, 4 Mann auf der Bank, 18 Spieler aus dem Kader gestrichen ! Erste Spiel mit der Schlußsirene 1:0 gewonnen, dann ein Kantersieg von 7:0, im letzten Vorrundenspiel ein 0:2 zum 3:2 gedreht, dicke Prämie für die Manschaftskasse kassiert und anschl. im Bus, auf der Heimfahrt, mit den Fans ein Faß aufgemacht und gefeiert - DENKSTE das einzigste was stimmt ist das mit den 2 Keepern: 1:1 gegen Burscheid, 1:5 gegen Kürten, ein 3:2 Sieg gegen Wipperfeld bedeutete das Aus in der Vorrunde. 35 € Startgeld an der Backe und 1 Bier auf den Raffel getrunken, aber trotzdem eine super Truppe am Start: Popper, Joey, Marcel, Oli L., Andi Becher, Mario und Georg Bremer.

 

Wir trauern um Gerd Stein

Am 11. März verstarb unser Sportskamerad Gerd Stein, allen bekannt als Pilo, im Alter von 70 Jahren. Pilo war jahrzehntelang Mitglied bei den Alte Herren und hat bis heute die meisten Spieleinsätze, als Aktiver, in unserer Mannschaft. Auf der vorletzten Mannschaftstour, nach Willingen, hatten wir alle noch viel Spass mit Ihm.  Wir abschieden uns von Gerd am kommenden Freitag, den 21.03.2014 in der hl. Messe und der anschl. Urnenbeisetzung. Mach et joot, Pilo.

 

Ü 32 Kreismeisterschaft

Die Auslosung zur Ü 32 Kreismeisterschaft hat uns in der 1. Runde ein Freilos beschert, somit stehen wir schon im Achtelfinale und spielen dort auswärts gegen den BSV Bielstein (ebenfalls Freilos) am 07.04.

 

Weihnachtsfeier der Alte Herren

Auch dieses fand unsere alljährliche Weihnachtsfeier im Gasthaus "Zur Helling" statt. DJ Heimo brachte uns auf die richtige Stimmung, Astrid Raffelsiefen präsentierte eine beeindruckende Videopräsentation, Heidi und Hartmut organisierten die Tombola, der große Teamchef versorgte uns an der Theke bestens, Rosi verwöhnte uns mit Ihrem Buffet. Wie jedes Jahr ein Highlight im Alte-Herren-Kalender.

Ein Woche später besuchte ein Abordnung die große Weihnachtsfeier des TuS Lindlar, an gleicher Wirkungsstätte und hatte genauso viel Spass wie wenige Tage zuvor.

Die Alte Herren Lindlar wünscht alle Ihren Mitglieder und Freunden ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und bleibt bitte alle Gesund und munter.

 Team TePLG Turnier am Wochenende  PLG Turnier am Wochenende  PLG Turnier am Wochenende  PLG Turnier am Wochenende  PLG Turnier am Wochenende  PLG Turnier am Wochenende  PLG Turnier am Wochenende  PLG Turnier am Wochenende 

 

Team 2006 gewinnt 20. Paul-Lenort-Gedächtnis-Turnier

Am vergangenen Samstag richtete die Abteilung „Alte Herren“ im TuS Lindlar 1925 e. V. das 20. Paul-Lenort-Gedächtnisturnier für Fußball-Freizeitmannschaften in Lindlar aus. 12 Mannschaften kämpften um den Wanderpokal.

Am Ende setzte sich „Team 2006“ im Finale deutlich gegen das Autoland Zeka mit 4 : 0 durch. Beide Finalisten mussten in den Halbfinals jeweils in die Verlängerung, um in das Finale einzuziehen. Im Spiel um Platz 3 besiegten die Schwixxer die KC Kegelphase deutlich mit 6 : 1.

Trotz des Freizeitcharakters mussten die Schiedsrichter Gerd Sawatzki und Dieter Jansen so manche brenzlige Situation lösen. Mit dem Schlusspfiff war jedoch alles wieder vergessen und in geselliger Runde wurden viele Anekdoten erzählt. Hierfür sorgte insbesondere die erstmalig angetretene Boxbergstalentstube, die von dem früher in Lindlar als Trainer aktiven Theo Boxberg angeführt wurde. Ob die Gebrüder Murat oder Erkan Yorganci, Giovanni Bernardo, Jemal Imankaaf, Achim Wesenberg oder Marco Katzorke; die Mannschaft war voller mit bekannter Gesichter und wurde durch Dennis Lüdenbach und Wipperfürths aktuellem Bezirksliga-Coach Norbert Scheider vervollständigt. Aber auch in den übrigen Teams waren neben Freizeitkickern viele derzeit noch aktive Fußballer von der Kreisliga bis zur Landesliga am Start.

Die „Alten Herren“ hatten, da aufgrund des Umbaus des Hallenbadeingangs derzeit kein Raum für ein geselliges Beisammensein existiert, dank der großen Unterstützung durch Achim Büscher von der Gerüstbau Sonntag GmbH ein Zelt vor der Halle aufgebaut. Rund 25 Mitglieder der „Alten Herren“ waren an dem stundenlangen Zeltaufbau am Freitag sowie dem Zeltabbau am Sonntagmorgen und dem Turniertag selber im Einsatz. Der Erlös der gesamten Veranstaltung kommt dem Neubau eines Vereinsjugendheimes zu Gute. Der Obmann der „Alten Herren“, Hartmut Ernst, hat als Architekt erste Pläne für dieses Objekt  vorgestellt, das im Jahr 2014 realisiert werden soll.

Dementsprechend groß war die Unterstützung seitens der Fußballjugend bei dem 20. Paul-Lenort-Gedächtnisturnier.

 

 

PLG Turnier am Wochenende 

Anbei der Spielplan und der Pressebericht:

Am kommenden Samstag richtet die Abteilung „Alte Herren“ im TuS Lindlar 1925 e.V. wieder das „Paul-Lenort-Gedächtnisturnier“ für Fußball-Freizeitmannschaften in der Lennefetalhalle in Lindlar aus. An dem traditionsreichen Turnier zu Ehren des 1991 verstorbenen langjährigen TuS-Chefs Paul Lenort nehmen 12 Freizeitmannschaften teil. Die erste Partie wird um 11:00 Uhr angepfiffen, das Finale ist für 17:00 Uhr geplant. Wie jedes Jahr wirtschaften die „Alten Herren“ nicht in die eigene Kasse. Vielmehr wird der Erlös des Turniers für ein Projekt verwendet, das insbesondere der Fußballjugend des TuS Lindlar zu Gute kommt. Unterstützung und Spenden sind daher gerne gesehen.  

 

 

Gruppe A         Gruppe B
1. Palermo           1. Team 2006  
2. Kosmus Boys           2. Boxbergstalentstube  
3. Lang Kicker           3. Mitwochsgruppe  
4. Autoland Zeka           4. Schwixxer  
                                                                                                           
                            Gruppe C                              
                            1. Zwiespalt Burg Holz                                
                            2. FC Börlinghausen                                
                            3. KC Kegelphase                                
                            4. Rote Laterne                                
                                                                                                           
II. Spielplan Vorrunde                                                                                      
                                                                                                           
Nr.   Grp. Beginn Spielpaarung Ergebnis  
1   A 11:00 Palermo - Kosmus Boys   :    
2   A 11:15 Lang Kicker - Autoland Zeka   :    
3   B 11:30 Team 2006 - Boxbergstalentstube   :    
4   B 11:45 Mitwochsgruppe - Schwixxer   :    
5   C 12:00 Zwiespalt Burg Holz - FC Börlinghausen   :    
6   C 12:15 KC Kegelphase - Rote Laterne   :    
7   A 12:30 Autoland Zeka - Palermo   :    
8   A 12:45 Kosmus Boys - Lang Kicker   :    
9   B 13:00 Schwixxer - Team 2006   :    
10   B 13:15 Boxbergstalentstube - Mitwochsgruppe   :    
11   C 13:30 Rote Laterne - Zwiespalt Burg Holz   :    
12   C 13:45 FC Börlinghausen - KC Kegelphase   :    
13   A 14:00 Palermo - Lang Kicker   :    
14   A 14:15 Kosmus Boys - Autoland Zeka   :    
15   B 14:30 Team 2006 - Mitwochsgruppe   :    
16   B 14:45 Boxbergstalentstube - Schwixxer   :    
17   C 15:00 Zwiespalt Burg Holz - KC Kegelphase   :    
18   C 15:15 FC Börlinghausen - Rote Laterne   :    
                                                                                                           
 
                                                                                                           
III. Abschlußtabellen Vorrunde                                                                              
                                                                                                           
Gruppe A Pkt. Tore Diff.         Gruppe B Pkt. Tore Diff.
1. Palermo 0 0 : 0 0         1. Team 2006 0 0 : 0 0
2. Lang Kicker 0 0 : 0 0         2. Schwixxer 0 0 : 0 0
3. Autoland Zeka 0 0 : 0 0         3. Mitwochsgruppe 0 0 : 0 0
4. Kosmus Boys 0 0 : 0 0         4. Boxbergstalentstube 0 0 : 0 0
                                                                                                           
                            Gruppe C Pkt. Tore Diff.                              
                            1. FC Börlinghausen 0 0 : 0 0      Aktualisieren  
                            2. KC Kegelphase 0 0 : 0 0      
                            3. Zwiespalt Burg Holz 0 0 : 0 0      
                            4. Rote Laterne 0 0 : 0 0                              
                                                                                                           
                                                                                                           
                                                                                                           
IV. Endrunde                                                                                              
                                                                                                           
          Beginn: 16:00 Uhr           Spielzeit: 1 x 15:00 min         Pause: 02:00 min                    
                                                                                                           
Nr.   Beginn 1. Halbfinale Ergebnis  
19   16:00   -     :    
Zweitbester Gruppen Erster   Drittbester Gruppen Erster
                                                                                                           
Nr.   Beginn 2. Halbfinale Ergebnis  
20   16:17   -     :    
Bester Gruppen Erster   Bester Gruppen Zweiter
                                                                                                           
                                                                                                           
Nr.   Beginn Spiel um Platz 3 Ergebnis  
21   16:51   -     :    
Verlierer Spiel 19   Verlierer Spiel 20
                                                                                                           
Nr.   Beginn Finale Ergebnis  
22   17:08 0 -     :    
Sieger Spiel 19   Sieger Spiel 20
                                                                                                           
V. Platzierungen                                                                                          
                                                                                                           
              1.                  
              2.                  
              3.                  
              4.                  
                                                                                                           
                                                                                                           
                                                                                                           

 

Jahreshauptversammlung

Am Sonntag, den 17.11.2013 fand die diesjährige Jahresversammlung statt. Hartmut berichtete zuerst über das AH-Jahr 2013, im Anschluß stellte Hans-Jürgen den äußerst positiven Kassenbestand dar. Natürlich erfolgte anschl. die Entlastung und Wiederwahl des Vorstand. Neuer Kapitän ist Mario, zu seinem Stellvertreter wurde Andi Becher gewählt. Die Tour 2015 führt uns nach Oberhof in Thüringen. Zur Durchführung des PLG-Turnier und der Glühweinbuden auf dem Weihnachtsmarkt werden noch dringend Helfer benötigt, bitte meldet Euch sofern Ihr noch keine Zusage gemacht habt. Zum Abschluß wurden die Termine für 2014 festgelegt (hinterlegt im Kalender auf dieser Homepage). Desweiteren wird auf Grund der hohen Trainingsbeteiligung, in den letzen Wochen, daraufhin gewiesen das der Trainingsbeginn um 19:00 Uhr ist, das heißt bitte um 18:45 Uhr in der Halle sein. 

 

Erfolgreich in Linde

Waren wir am Samstag, den 26.10. bei dem Miniturnier des SV Linde. Der Verein veranstaltete dieses Turnier anlässlich der Einweihung des neuen Rasenplatz. Gratulation an den SV Linde zu dieser tollen Anlage, die AH Lindlar wünschen Euch dauerhaften Erfolg und viel Spass auf diesem Platz. Sportlich lief es für uns sehr gut; So wurde der SV Bechen, im 1.Spiel, mit 1:0 bezwungen (Torschütze Stefan Christl). Im Endspiel trafen wir dann auf die Gastgeber, die mit 2:1 besiegt wurden (Torschütze Joey und Martin Müller). Ein große Freunde war die Anzahl unserer Spieler (16 Mann) und der mitgereisten Fans, so waren wir Lindlarer mit fast 30 Leuten auf diesem Fest vertreten - Hut ab.

 

Mannschaftstour nach Hamburg

Unsere diesjährigen Tour führte uns in die Welt- und Hansestadt Hamburg. So starteten am Freitag, den 13.09. 15 Feierbiester Richtung Nordeutschland. Aus Gründen der auferlegten und vornehmen Zurückhaltung; Die Truppe hatte unendlichen Spass, es wurden der ein oder andere Kosename dauerhaft installiert, Umschulungen erfolgreich abgeschlossen und mannschaftlich geschlossen aufgetreten.

 

Spiel gegen Frielinghausen

Donnerstag, den 18,.07.2013: Das Spiel gegen die Hobbymannschaft Frielinghausen endet 4:1 zu unseren Gunsten auf dem Lindlarer Rasenplatz. Kein schlechter Ansatz, 16 Spieler zur Verfügung zu haben für ein Spiel, ohne große Ankündigung. Das hat Zukunft Spiele auf unseren Trainingstermin zu legen ! In den Ferien wird durchtrainiert, natürlich nur Draussen, da die Halle geschlossen ist. Bis auf die letzten beiden Ferienwochen können wir aber die Umkleideräume nutzen.

 

Gelungener Wandertag

Ein schönen Samstag verbrachten am 13.07. gut 40 People bei unserem diesjährigen Wandertag. Gestartet wurde beim Toni, 1. Halt war dann auf der Tenne, anschl. wurde richtig Remshagen gewandert, wo dann auf Grund körperlichen Defizite ein Zwischenstop bei der Fam Ufer eingelegt werden mußte. Der Abschluß fand dann im Outback in gemütlicher Runde statt. Ein toller Tag in einer super Runde, ein Dank an alle Organisatoren.

 

Ü 40 in Derschlag - Wer anderen eine Grube gräbt - Totgesagte leben länger

Zu der Weisheit Nr.1: Das ist bitter, unser großer Capitano 1b Mario Kuhnert hat sich am Wochenende mehr als nur geopfert für seine Truppe (wie der kleine Capitano Ballack im Halbfinale 2002 gegen Südkorea). Bei dem Versuch mit einem taktischen Foulspiel ein Gegentreffer zu verhindern hat sich Mario mehrfach das Schlüsselbein gebrochen, Jetzt ist diese Grube leider so tief geworden, die der Mario da gebuddelt hat, das er vermutlich Monate da nicht rauskommt. Am Montag wird Mario wahrscheinlich schon in Gummersbach operiert. Kopf hoch du alter Haudegen, alles Gute für die OP und gute Besserung wünschen dir Deine Jungs von den Alten Herren.

Weisheit Nr. 2: Wir waren ganz ganz knapp vor der Absage, haben uns dann zusammen gerauft und beschlossen irgendwie dieses Turnier über die Bühne zu bringen. Sage und schreibe 12 Mannschaften haben kurz vor dem Turnier abgesagt ! So wurde direkt zu Beginn die Gruppen neu eingeteilt, was nicht zu unserem Nachteil war. In der Vorrunde wurde Frömmersbach mit 2:1 und Rösrath mit 4:1 besiegt, nach dem 1:1 gegen Rossenbach standen wir als Gruppenerster fest und zogen somit ins Viertelfinale ein, in diesem Spiel wurde dann Holpe-Steimelhagen mit 2:0 ausgeschaltet. Im Halbfinale war dann Schluß mit lustig, gegen die Cracks aus Bergisch-Gladbach hatten wir keine Chance und haben 0:2 verloren. Im Spiel um Platz 3 war dann natürlich die Luft raus, das anschl. Siebenmeterschießen war schnell zu Gunsten vom FC Gummersbach entschieden. Ein Dank an alle Beteiligten die echt super gefightet und sehr diszipliniert gespielt haben mit einem Harry als souveränen Abwehrchef der Monate nicht gespielt hat, mit der Flügelzange bzw. dem Robbery der AH: Wolle und Raffel, mit einem bärenstarken Silvio auf allen Positionen, mit dem bereits erwähnten Tiefbauer Mario, dem treuesten aller Treuen Ralf Heidenpeter, einem bemühten Ingo Weiß, mit der Tormaschine (5 Treffer) im Fußballkreis Berg Popper und dem Keeper Georg der nur einen Haltbaren reingelassen hat. Weitere Torschützen: 2xRaffel, Wolle und Silvio. Das beste zum Schluß: Durch das sang- und klanglosen Ausscheiden von Süng und Frielingsdorf ist uns der inoffizielle Titel Ü40-Gemeindemeister sicher, Hut ab Männer. 

 

Trainingsspiel gegen Werkself

Am Donnerstag, den 04.07. wurde eine Trainungsspielchen gegen die Werkself der Fa. Albrecht-Edelstahl (D.Köntje) durchgeführt, es hat großen Spaß gemacht und diente beiden Mannschaften zur Vorbereitung für Ihre Turnier-Teilnahmen am Wochenende, Ergebnis 12:3 für die AH.

 

2. Platz in Schnellenbach

Am Sonntag, den 23.06. haben wir am Ü 40-Turnier des Schnellenbach teilgenommen. Im ersten Spiel gelang uns ein 1:0 Sieg gegen SSV Süng (Torschütze Werner Thies), in der 2. Begegnung reichte es nur zu einem Unentschieden (1:1, Tor durch Joey Ebert) gegen den DJK Gummersbach, das Spiel gegen den Gastgeber ging mit 0:1 verloren, nach der Device wenn Du vorne die Dinger nicht rein machst - werden Sie hinten selber rein geschmissen - Torschütze Georg Bremer ! Die letzte Partie wurde dann nochmal, durch den 2. Treffer von Werner, mit 1:0 gegen den TSV Ründeroth gewonnen. Somit konnten wir uns abschließend den 2. Platz bei diesem Turnier sichern. Desweiteren mit von der Partie (zu den bereits genannten) waren: Andreas Becher, Mario Kuhnert, Michael & Markus Günther, Oli Lenort, Oli Hamm, Andreas Böse, Sherwin, Raffel und Tobi Meier.

 

Herzlichen Glückwunsch

Die Alte-Herren-Abteilung gratuliert unserer 1. Mannschaft zum Aufstieg in die Landesliga und dem Meistertitel in der Bezirksliga, SUPER JUNGS !!! Dem scheidenden Trainer Werner Thies wünschen wir alles Gute und weiterhin sportlichen Erfolg. Die Teilnahme am Blitzturnier in Dernau musste leider, wegen fehlendem Spielerpersonal, abgesagt werden.

 

 

Derby auf Asche

Am Montag den 13.05. spielten wir in Linde gegen die dortige Alte Herren-Truppe. Bei Fritz-Walter-Wetter und auf dem Boden unserer Kindheit (richtig dreckige Asche) verloren wir mit 1:2. Chancen waren ausreichend vorhanden, gereicht hat es leider nicht. Erfreulich das Martin Müller wieder an Bord ist, Sherwin eine echte Verstärkung in der Abwehr ist und Emby eine Halbzeit in der Lage ist das Spiel zu gestalten. Das Tor zur zwischenzeitlichen Führung markierte Oli Hamm. Weitere Akteure: Andreas Becher, Oli Lenort, Dik Köntje, Raffel, Wolle Seibert, Kai Dimpfel, Joey und Andre Vicariesmannn. Schade das außer Andreas Böse kein weiterer Lindlarer das Spektakel verfolgte.

 

Vatertagstour

An Christi-Himmelfahrt wurden wieder die Wanderschuhe geschnürt und zum Feuerwehrfest nach Remshagen gewandert, Dort verlebten wir einen geselligen Nachmittag mit unseren Familien, inkl. der Alte-Herren-Hundestaffel "Double-Henry".

 

Ü 32 - ausgeschieden in Runde 1

Am Montag, den 25.03. wurde die 1. Runde der Ü 32 Meisterschaft ausgetragen. Gegen den SV Bechen unterlag unsere Truppe mit 1:2. Torchancen waren ausreichend vorhanden, aber mehr als zu dem Ausgleich von Daniel Steiner hat es nicht gereicht. Hätte unser Keeper Frank Wirtz nicht so überragend gehalten hätte die Niederlage auch höher ausfallen können, somit kommt Bechen verdientermaßen in die nächste Runde. Schade, warten doch da unsere Freunde aus Frielingsdorf.

 

Guter Start

Endlich wieder im Saft (auch wenn nur ansatzweise). Der Trainingsbetrieb ist wieder im Fluß und die Beteiligung ist sensationell, 12-15 Spieler in den letzten Wochen lassen hoffen in Richtung unserem 1. Spieltermin am 16.März.. Der Trainingsweltmeister 2012 steht auch fest und wurde auf der Weihnachtsfeier dementsprechend geehrt, herzlichen Glückwunsch Mario.    

 

Weihnachtsfeiern

Toller Jahresabschluß ! Am 22. Dezember haben wir mit 15 Personen an der Weihnachtsfeier der Senoirenmannschaften teilgenommen. Die Feier fand im ehem. Parkrestaurant statt und hat allen Beteiligten sehr gut gefallen, hervorragend organisiert wurde die Feier von dem "Alte-Herren-Mitglied-in-Lauerstellung": Daniel Steiner. Das wir erstmalig bei dieser Feier dabei waren wurde mehr als registriet und fand von vielen Seiten Zuspruch. Eine Woche später stand dann die Königsetappe beim Balou an. Es ist nicht viel zu schreiben bei diesem Selbstläufer, super Musik von Heimo, amüsante Beitrage von Michael Günther und erstmalig von Astrid Raffelsiefen, grandiose Tombola mit super Preisen, von Hartmut und Heidi organisiert und unter uns Volk gebracht. Ein Dank an alle Teilnehmer und Regulatoren.

   

Trainingspause

In den Winterferien ist die Lenneftalhalle kompl. geschlossen. D.h. für uns: Das letzte Training dieses Jahr ist am 20.12.2012, los geht es wieder am Donnerstag, den 10.01.2013. 

 

Weihnachtsmarkt Lindlar

Wiedereinmal eine runde Sache. Die Alten Herren können stolz behaupten die schönste Glühweinbude (beim Toni), sowie den leckersten und preiswertesten Gühlwein anzubieten. Alle Mann im Einsatz hieß es zum Lindlarer Weihnachtsmarkt, wie letztes Jahr wurden wieder von den Alte Herren 2 Glühweinbuden "bewirtschaftet". Bei dem tollen Organisations- und dem spektakulären Aufbauteam um Michael Günther, Ralf Heidenpeter und Franz Steinbach war ein Gelingen vorprogrammiert. Zum besten Verkäufer wurde Till Günther ausgerufen.

  

Jahreshauptversammlung

Am Sonntag, den 17.11.2012 fand unsere diesjährige Jahreshauptverammlung im Fußballinternat "Zur Helling" statt. Zu Beginn berichtete unser Obmann Hartmut Ernst ausführlich über das zurückliegende Alte-Herren-Jahr bzw. über deren Aktivitäten, im Anschluß vermeldete unser Kassierer Hans-Jürgen Daas einen positiven Kassenabschluß. Bestätigt wurde dies durch die Prüfer Norbert Orbach und Paul Kühlheim. Ein großer Dank wurde, an Ralf Heidenpeter für den Cateringaufwand an jedem Trainingsabend und Paul Kühlheim für dessen Unterstützung beim Vereinsausflug, ausgesprochen. Fortgeführt wurde mit dem Planungsstand zum Paul-Lenort-Gedächtnis-Turnier und den Glühweinständen zum Lindlarer Weihnachtsmarkt. "Neuwahl des Vorstand" heißt bei uns Wiederwahl, d.h. sämtliche Herren wurden in Ihren Ämtern bestätigt. Das Thema Weihnachtsfeier wurde ausgiebig diskutiert und kam zu folgender Terminierung: 22. Dezember Besuch der Weihnachtsfeier der Senoirenmanschaften des TuS Lindlar und am 29.12. Zelebrierung der Alte-Herren-Weihnachtsfeier. Weiterhin hat man sich auf folgende wichtige Daten verständigt: Die Mannschaftstour nach Hamburg findet vom 13.-15.09.2013 statt, dier Tour 2014 führt uns, zur Überraschung aller, nach Willingen.  

 

Gratulation an Katze Bremer zum ganz großen Fang!

Die Alten Herren des TuS gratulieren Ingrid und Georg Bremer herzlich zum Nachwuchs. Am gestrigen Donnerstag verschickte unser Spielführer 1a Papa Schorsch folgende sms:
"Toooooooooooor! Um 15:23 Uhr wurde mit 3075 Gramm und 52 cm Marleen Bremer eingewechselt, die nach grandiosem Zuspiel ihrer Mutter die gegnerische Mauer durchbrochen hat und sich somit fulminant ins Leben schießen konnte! Was für ein Spiel, meine Damen und Herren". Ingrid, Marleen und auch der Herr Papa sind wohlauf. Die erste Kiste Bier wurde bereits gestern nach dem Training auf dieses freudige Ereignis geleert.

 

Tourwochenende in Willingen

vom 7.-9. September war es wieder soweit, das Highlight des Jahres - Manschaftstour nach Willingen. Bis Sonntag waren 23 AH-Mitglieder mit dabei, untergebracht in bester Lage, haben wir wiedereinmal ein super Tourwochenende erlebt. Der Freitag begann wie immer furios im Willinger Nachtleben. Der Samstag war nicht weniger spektakulär, bei bestem Wetter wurde der traditionelle Frühschoppen beim Sigi auf dem Berg zelebriert. So wurde die Truppe im Laufe des Samstagnachmittag, durch die extremen Bedingungen, stark zerpflückt.  Am Sonntag ging es dann zeitig nach Hause. Alle waren sich aber da schon einig: Ein tolle Tour und viel Spaß gehabt mit einer super Truppe.

 

Turnier in Linde

Am ersten Septemberwochenende haben wir am Turnier des SV Linde teilgenommen. Die Vorrunde wurde souverän als Gruppenerster beendet (5:0 Sand weghauen, 2:1 gegen Berghausen gewonnen im direkten Anschluß an das 1. Spiel und im Schongang 1:0 die ehemalige AH-Linde bezwungen). Ende der Feierlichkeiten:  Im Halbfinale standen wir schlagbaren Frielingsdorfern gegenüber die uns clever auskontert haben, die Quittung war ein 0:2, bei unzähligen vergebenen Torchancen. Im Spiel um den 3.Platz sollte eigentlich Hoffnungsthal dran glauben, eigentlich aber unsere Sturmgiganten waren anderer Meinung, so wurden auch dieses Spiel in der Verlängerung mit 0:2 verloren. Fazit: Es war nie leichter nochmal ein Turnier zu gewinnen. Die Millionentruppe (O-Ton des Ausrichter): Joey Ebert, Andre Vicariesmann, Silvio Cordello, Günter Raffelsiefen, Tobi Meier, Kai Dimpfel, Mario Kuhnert und Georg Bremer. Ein Fleißkärtchen an Michael Günther der die ganze Zeit als Ersatzspieler (im Notfall) zur Verfügung stand.

 

Aktives Wochenende

Am Samstag, den 25.08.2012 wurde die Ü 50 Endrunde in Lindlar ausgetragen. Die Spielgemeinschaft Lindlar schlug sich wacker, ist aber in der Vorrunde unglücklich ausgeschieden.  Aus unserer AH-Truppe wirkten Harmut Ernst, Georg Rüssmann, Wolle Seibert und Joey Ebert mit. Ein Tag später war ein Großteil unserer Mannschaft bei der Saisoneröffnung des TuS Lindlar aktiv. Wir haben die kompl. Bewirtung übernommen, d.h. Bierbude und Grill, und konnten somit die TuS-Jugend mal wieder erfolgreich unterstützen. 

 

Rumpftruppe schlug sich bei Ü 40-Endrunde tapfer.

Zahlreiche Absagen von Spielern des TuS aus unterschiedlichsten Gründen führten dazu, dass sich leider nur eine Rumpftruppe auf den weiten Weg nach Wildbergeherhütte-Odenspiel machte. Im ersten Spiel gegen Union BW Biesfeld reichte ein Treffer von Popper und eine defensiv ausgerichtete Taktik, um als 1:0 - Sieger vom Feld zu gehen. In der zweiten Partie gegen RS 19 Waldbröl hatte Popper die Grün-Weißen erneut durch einen herrlichen Treffer in Front gebracht, verpasste dann jedoch durch einen verschossenen Neunmeter die Vorentscheidung. Die Kräfte gegen die läuferisch überlegenen Waldbröler schwanden angesichts der knapp besetzten Auswechselbank und des schwülen Wetters zunehmend. Nach dem Ausgleich erzielte Waldbröl zehn Sekunden vor dem Schlusspfiff auch noch den Siegtreffer, so dass das zweite Turnierspiel für Lindlar 1:2 verloren ging. Im dritten Spiel hätte ein Unentschieden zum Weiterkommen gereicht und so entwickelte sich dann auch das Spiel gegen den favorisierten FV Wiehl. Doch ein Ballverlust des TuS im Mittelfeld mit folgendem Konter führte zum spielentscheidenden Gegentor, so dass die Partie 0:1 endete. Den TuS Lindlar vertraten würdig: Sven Kratzke, Hartmut Ernst, Oliver Lenort, Mario Kuhnert, Andreas Böse, Günter Raffelsiefen, Andre Vicariesmann, Markus Popper Günther

 

Spiel gegen SV Frielingsdorf

Leider schon wieder verloren. 2:1 mussten wir uns den Männer vom Dimberg geschlagen gegeben. Da war mehr drin, vor allem in der 2.Halbzeit, da ausreichend Spieler vorhanden waren haben wir es trotzdem nicht geschafft haben dieses prestigeträchtige Match zu gewinnen. Bedauerlicherweise hat sich der stets bereite Schiedsrichter Dieter Jansen sich an diesem Abend noch eine schwerwiegende Knieverletzung zugezogen hat, gute Besserung Dieter. Unsere Mannschaft: Dirk Köntje, Kai Dimpfel, Oliver Lenort, Sascha Schneider, Günter Raffelsiefen, Hartmut Ernst, Mario Kuhnert, Markus Günther (Torschütze des Anschlußtreffer), Joey Ebert, Stefan Christl, Wolle Seibert & Georg Bremer, sowie unsere Youngster: Lucas, Floh und Daniel. 

 

Ungeschlagen in Dernau!

Zwei Spiele-keine Niederlage , das ist die Bilanz des heutigen AH-Ausfluges. Gegen den SC Vorgebirge führte die mit 16 Spielern angereiste Alte Herren des TuS lange mit 1-0, doch am Ende stand ein 1-1. Gegen den Gastgeber Dernau, Sieger des AH-Ranglistenturniers Rheinland-Pfalz, spielte man 0-0. In Halbzeit eins war Dernau klar besser, doch am Ende hatten die tapferen TuSler zwei gute Chancen, um das Spiel und damit das Turnier zu gewinnen. Schön wars und die dritte Halbzeit in Dernau ging klar an den TuS!

Im Trikot des TuS glaenzten : Kratzke, Fueting, Lenort, Heidenpeter, Michael Guenther, Steinbach, Boese, Steiner, Bremer, Ebert, Markus Guenther, Dimpfel, Schroeder , Ernst, Raffelsiefen und der beste Betreuer von allen Klaus DJ Heimo Heimes mit Johannes 

 
 
Familienwandertag

Am Samstag, den 26.05. fand der diesjährige Familienwandertag statt. Bei tollem Wetter waren wir mit mehr als 50 Personen unterwegs. Gestartet wurde vor der Gaststätte Lindenhof, von dort wurde nach Eichholz gewandert, wo die Abteilung LiOst aufschloss. Gerastet wurde bei Paul Kühlheim an den Fischteichen (Dafür nochmal vielen Dank Paul), der Abschluß war dann bei der Familie Heinen auf der Bergischen Rhön. Hier endete ein toller Tag bei Gegrilltem und kühlem Durstlöscher. Ein weiteres Dankeschön an die Organisatoren Hajü und Hartmut.

 

Vorrundenturnier Ü 40 Kreismeisterschaft

Am Samstag, den 19.05. fand in Berghausen das Vorrundenturnier zur diesjährigen Ü 40 Meisterschaft statt. Als erstes ein dickes Lob an die Veranstalter bzw. Ausrichter, das Turnier war sehr gut organisiert und Berghausen verfügt mittlerweile über eine Topanlage. Spieler waren wir genug (Slowy, Andre, Silvio, Oli Neu, Popper, Hartmut, Kai, Wolle, Mario, Georg R. und B.), so das eine erfolgreicher Abschluß möglich war. Das erste Spiel endete torlos gegen des TSV Hämmern. Im 2. Spiel wurde Dümmlingshausen mit 1:0 besiegt (Torschütze Popper). Nach dem 3:0 Sieg (Tore: Popper, Kai und Georg R.) gegen Holpe-Steimelhagen war die Qualifikation für die Endrunde geschafft. Im letzten Spiel gegen Waldbröl war somit ein wenig die Luft raus und das Spiel wurde mit 3:0 verloren. Nun geht es zur Endrunde am 30.06. nach Wildbergerhütte.

 

Vatertag-Wanderung

An Christ-Himmelfahrt wanderten wir, mit ca. 30 Personen, zum Jubiläumsfest der Hobbymannschaft Frielingsdorf. Nach "reibungsloser" 2-stündigen Wanderung, durch die bergischen Wäldern, trafen wir bei bestem Wetter in Frielinghausen ein. Hier wurde uns alles geboten, die Kinder hatten Ihren Spass, die Eltern wurden bestens versorgt, bei toller Live-Musik. So verlebten wir einen vergnügsamen Nachmittag, der bei dem ein oder anderen, erst am frühen Abend endete.

 

 

 

 

Nach oben